Heimkommen

Montag – Glücksmomente (KW21)

Heimkommen: So fühlt es sich gut an! Am Wochenende war ich zu einem Kurzbesuch in meiner alten Heimatstadt Hannover. Und wieder habe ich gedacht, ich muss hierher zurück kehren. Naja, die blöden Sachzwänge! Ich arbeite dran!

Hannovers Altstadt: Klein aber

Hannovers Altstadt: Klein aber

Ich war ein ganzes Wochenende glücklich. Mein „Programm“ hat mir so viel gebracht! Ich habe meine alten Freundinnen Geli und Andrea wieder  getroffen. Heute weiß ich nicht, ob mein wunder Hals mit dem doch etwas kühlen Wetter zusammenhängt oder von dem vielen Schnattern und „weißt Du noch…?!“ kommt.

Ja, Hannover fühlt sich immer noch als Heimat an! Auch wenn ich nun mehr als 10 Jahre in Hamburg lebe. In Hannover kenne ich mich immer noch aus. Da weiß ich, wo ich die leckeren Skones bekomme oder einen fantastischen Cocktail trinken kann. Hier habe ich noch immer viele Freundinnen. Ach, ein Besuch in Hannover fühlt sich immer wie Heimkommen an!

Ich hatte die wunderbare Gelegenheit, mit Edelgard Bulmahn von der SPD über meine Gedanken zu TTIP und der Europa-Wahl zu sprechen. Eine tolle Frau!

Höhepunkt war das Vesakh-Fest an der Pagode. Wie ein kleiner Urlaub in einem exotischen Land! Mehr darüber in meinem ausführlichen Bericht heute Abend oder morgen früh.

Vesakh - ein buntes vietnamesisches Fest in Hannover

Vesakh – ein buntes vietnamesisches Fest in Hannover

Am Sonntag Nachmittag waren wir im Kleingarten von Andrea und haben gegrillt. Mein ewiger Hunger nach Fleisch wurde für einige Zeit zufriedengestellt. Wir erzählten und lachten ohne Ende. Dazu ein lautstarkes Konzert der Gartenfrösche.

Im Garten von Andrea

Im Garten von Andrea

Heimkommen – immer ein Glück!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.