Weekly Photo Challenge: Cover Art

The Weekly Photo Challenge for this week is Cover Art.
„For this week’s Photo Challenge, stimulate your creative process and imagine which of your images you would like to see gracing the cover of a book, an album, or a magazine. Would the image inspire us to take a peek through the pages, listen to the music, or buy a ticket to the show? Would it strike a chord with viewers, making them reflect on or revisit memories of places, people, and experiences?“

First I thought: Oh no, not for me! But then I remembered, that once a photo, that I took in India, was used for the cover of a book. I had almost forgotten about that. So I just put the pic of that book here.
Mein Foto von Agra auf dem Titel eines Buches: Cover Art The book tells stories from all over the world. Really nice book!

Die Weekly Photo Challenge „Cover Art“ hat mich daran erinnert, dass tatsächlich mal ein Foto, das ich in Indien gemacht habe, für das Cover eines schönen Buches genutzt wurde. Das hatte ich schon fast vergessen. Das ist auch schon viel länger her, als das Erscheinungsjahr des Buches 2008 glauben lässt.

Vor mindestens 10 Jahren wurde ich gefragt, ob man das Foto benutzen könne. Die Fragerin war jemand aus einer Reisecommunity, der ich damals angehörte. Klar ging das! Ich war ganz stolz darauf, dass ich gefragt wurde.

Heute wundere ich mich, wie einfach das ging. Kein Theater um Größe und Qualität. Ich hab damals die Fotos für das Internet eingescannt, Das vertrug noch keine umfangreichen Fotodateien. Deshalb sind auch die Fotos, die ich zusammen mit meinen alten Reiseberichten veröffentliche, nicht besonders gut, was Auflösung und Farben betrifft. Das waren ja alles mal Dias.

Tja, und wenn ich jetzt das Buch wiedergefunden hätte, hätte ich auch gleich eine Rezension dazu geschrieben. Aber ich habe die ganze Wohnung abgesucht. Irgendwo wird es bestimmt sein, aber gerade heute finde ich es nicht.

Zum Inhalt kann ich nur sagen, soweit ich mich erinnere, dass es interessante, nachdenkliche Erzählungen enthält, die auf der ganzen Welt spielen.

Hier das Originalfoto. Es handelt sich um den Pavillon im Agra Fort, von dem aus Shah Jahan auf das Taj Mahal, das Grabmal seiner geliebten Frau Mumtaz Mahal, schauen konnte

Agra Fort 1992

Agra Fort 1992

 

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.