Kashgar gestern und heute – Die Mao Statue

Ich hatte die großartige Gelegenheit, zweimal die Stadt Kashgar im äußersten Westen China, in der Provinz Xinjiang, zu besuchen: Während meiner Großen Reise im Juni 1992 und dann noch einmal während einer Rundreise entlang der Seidenstraße.

Mao 2007

Mao 2007

Kashgar ist unter Reisen besonders wegen seines lebhaften und riesigen Viehmarkts berühmt. Ich habe diesen Markt 1992 noch ganz traditionell erlebt. Aber auch wenn sich heute einiges geändert hat, so ist das Handeln gleich geblieben: Man schließt mit einem Handschlag ab. Doch davon später mehr.

Da ich 1992 nach vielen Monaten von Pakistan kommend wieder nach China zurück kehrte, beeindruckte mich Kashgar vor allem mit all seinen chinesischen Elementen. Reisende, die aus Osten kamen, fielen stattdessen die uigurischen und zentralasiatischen Seiten Kashgars auf.

Die riesige Mao-Statue

Es war, als ob ich einen alten Bekannten begrüßen würde. Auch 2007 freute ich mich über den Anblick der streng blickenden Statue. Kashgar hatte sich so sehr geändert! Doch diese Statue erkannte ich wieder. Nur der Busbahnhof von 1992 war nirgends zu sehen. Sehr dominant steht die Statue heute auf einem gepflegten, mit Blumen geschmückten Platz und weist nach Süden. Die Bedeutung ist klar: „Hier ist China der Boss!“

1968 wurde in Kashgar der Entschluss gefasst, eine Mao-Statue zu errichten. In diesen Zeiten der Spannungen während der Kulturrevolution, die auch ihre Auswirkungen in Xinjiang hatte, war die Absicht der Chinesen klar: Es ging darum, den Anspruch auf Xinjiang zu verdeutlichen. Doch auch die Uiguren, die Mehrheit in Xinjiang, hatte ein Interesse daran, ihre Loyalität zu China zu zeigen.

Die Stadtverwaltung von Kashgar beschloss, zu Ehren des Großen Führers Mao Zedong eine Statue zu errichten. Das kostet viel Geld, vor allem damals, als überall große Armut herrschte. Die Bevölkerung spendete „freiwillig“ für die Statue. Schließlich hatte man das Geld zusammen. Man hatte den Ehrgeiz, die größte der Mao-Statuen in China zu schaffen. 1969 war die Statue fertig und wurde mit einer großartigen Zeremonie eingeweiht.

Die Mao-Statue von Kashgar ist mit ihrem Podest zusammen 24 Meter hoch, die Statue selbst hat eine Höhe von mehr als 12 Metern.

Es ist sicherlich klar, dass man in Kashgar ein zwiespältiges Verhältnis zu Mao und seiner Statue hatte. So soll es einige Versuche gegeben haben, die Statue zu zerstören. Doch das gelang nicht. 1997 wurde die Statue sogar restauriert und eine Mauer mit einigen Gedichten Maos hinzugefügt.

Heute steht die Statue in den letzten Überresten den Altstadt. Wer weiß, wie lange noch!

Mao 1992

Mao 1992

Mao 2007

Mao 2007

Eine weitere riesige Mao-Statue steht in Chengdu: Mao bei Sonnenuntergang

 

 

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.