Lieblingsradikal: Mensch

休息吧!                    xiūxi ba!       Macht Pause!

Pause

Pause

So klang es, sobald die Pausenklingel ertönte, damals an der Uni in Peking 1993. Neulich hat mir eine Freundin erzählt, sie hätte sich das betreffende Schriftzeichen ganz leicht dadurch merken können, dass sie sich eine Person vorstellt, die sich an einen Baum lehnt und Pause macht.

Heute möchte ich Euch nun das „Mensch“-Radikal zeigen, das sich häufig bei chinesischen Schriftzeichen findet. Wie schon mal erwähnt, sind die Radikale der Teil, der ganz grob die Richtung zur Bedeutung des Schriftzeichens zeigt.

 

 

 

 

Das Radikal kommt in 2 Formen vor:

人 rén Mensch. Das wird nicht nur als Radikal genutzt, sondern ist auch das ganz gewöhnliche Wort für Person.

Beispiele:
Ren 1

 

 

 

Herrlich – nicht wahr?!

Etwas zusammengeschoben, damit es in die Fläche eines Schriftzeichen passt, kennzeichnet das Radikal vieles, was irgendwie mit dem Menschen zu tun hat. Hier einige Beispiele:Ren 2

Natürlich gibt es noch viel mehr Schriftzeichen mit dem Menschen-Radikal. Aber es hat mir besonderen Spaß gemacht, einige Schriftzeichen heraus zu suchen, die sich sehr ähnlich sind. Das zeigt mal wieder, wie wichtig jeder einzelne Strich in einem chinesischen Schriftzeichen ist.

Ein schönes und wichtiges Wort ist auch das folgende:

退休    tuìxiū            Pensionierung, in Rente gehen

退        tuì                sich zurückziehen, zurücktreten

退 + 休                    Sich zurückziehen, um sich auszuruhen

Anmerkung zum Personalpronomen:
她 = sie: Man beachte den Unterschied: bei „sie“ ist das Radikal eine Frau

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.