Unbekannte Blüte: Kartoffel

Montag – Glücksmomente

Mit meinem Reisebericht von  meiner Großen Asienreise 1991/1992 bin ich kürzlich im Hunza-Tal angekommen. Dabei bin ich auch auf dieses Foto gestoßen:Kartoffelblüte

 

Die Geschichte dazu:

Ich hatte das Foto im Juni 1992 im Hunza-Tal, Pakistan, gemacht, weil ich nicht wusste, was das war. Nach meiner Rückkehr von meiner Großen Asienreise 1991/1992 war ich tagelang damit beschäftigt, die Dias zu rahmen, zu sortieren und zu beschriften. Was ich am Tage geschafft hatte, zeigte ich abends meinen Eltern, bei denen ich damals für ein paar Wochen wohnte. Dabei war dann auch dieses Foto. Von meiner Mutter kam da ein verblüfftes: „Eine Kartoffel!“ Ich: „Häh? Eine Kartoffel?“ Ja, es war eine Kartoffelblüte! Ich als „Stadtmaus“ hatte diese hübsche Blüte nicht als Kartoffel identifiziert. Meine Mutter war dagegen ziemlich erstaunt, dass man so etwas banales fotografierte.

Übrigens: Kartoffel

Das erste Schriftzeichen bedeutet „Erde“, das zweite „Bohne“. Also heißt die Kartoffel auf Chinesisch „Erdbohne“. Sie wird seit dem späten 16. Jahrhundert in China angebaut. Wegen ihrer Anspruchslosigkeit und dem hohen Nährwert soll sie in China nun verstärkt angebaut werden, um als preiswertes und nährstoffreiches Lebensmittel den intensiven, wasserverschlingenden Reisanbau zu entlasten. Lest mehr auf zeit.de 

Hier geht es zu meinem liebsten Kartoffelrezept: Kartoffelstreifen Chinesisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.