Peking aktuell: Feiertag 03.09.2015

Am 03.09.2015 wird in Peking eine große Feier abgehalten. Der Anlass ist das Ende des Chinesisch-Japanischen Krieges und des 2. Weltkrieges vor genau 70 Jahren.

Im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten, von denen ich unmittelbar selbst betroffen bin, gibt es einiges zu beachten:

3. – 5.09. Öffentliche/Offizielle Feiertage in ganz China
Die meisten Chinesen haben frei und werden Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Massen besuchen.

3.09.: Große Militärparade
Vormittags in Peking: Changan-Straße, Platz des Himmlischen Friedens usw. Die Parade dauert ungefähr 70 Minuten.

Feiertag 03.09.2015 :
Innenstadt gesperrt inklusive Wangfujing-Straße. Wenig Aussichten, selbst etwas von der Parade zu sehen
In der Zeit, also am Vormittag werden auch die U-Bahn-Linien in der Innenstadt nicht fahren. Das betrifft vor allem die Linie 1, die auf der gesamten Strecke für ein paar Stunden still gelegt wird. Aber auch der südliche Teil der Linie 2, die u.a. am Qianmen-Tor (südlicher Platz des Himmlischen Friedens) hält, wird für ein paar Stunden ausgesetzt. Weitere U-Bahn-Linien und Stationen können noch hinzu kommen.

Platz des Himmlischen Friedens

Platz des Himmlischen Friedens

Verbotene Stadt
Geschlossen vom 22.08. bis 03.09.15

National Museum
Geschlossen vom 22.08 bis 03.09.15

Genauere Informationen, was wann geschlossen ist, findet Ihr hier: travelchinaguide.com
Da ich diese Seite nun schon seit ein paar Tagen beobachte, weiß ich, dass diese ständig aktualisiert wird.

Hotels und Hostel:
vom 02. bis 04.09.15 sind etliche kleinere Hotels und Hostel innerhalb der 1. und 2. Ringstraße geschlossen. Das ist eine kurzfristige Anordnung der Pekinger Behörden. Größere Hotels sind davon anscheinend nicht betroffen.

Auswirkungen auf mich und meine China-Reise:
Ich bin genau zu dieser Zeit in Peking: 02. – 05.09.
Den Besuch der Verbotenen Stadt habe ich mir für dieses Mal gestrichen
Mein ursprünglich geplantes Hotel ist vom 2. bis 4.09. geschlossen. Ich habe allerdings eine schöne alternative Unterkunft gefunden. Davon später mehr!
Meine ursprünglich für den 3.09. geplante „Flucht“ aus der Stadt muss noch mal in Ruhe überdacht werden. Ich wollte an dem Tag ins Eunuchen-Museum, das ausserhalb liegt. Doch dafür muss ich mit der Linie 1 fahren. Und die fährt zumindest am Vormittag nicht. Vielleicht nehme ich ein Taxi. Mal sehen! Und wenn ich dann ein Taxi nehme, kann ich anschließend auch weiter nach Zhoukoudian, der Peking-Menschen-Fundstätte. Da muss ich eigentlich dringend hin. Mein Vater, der schon vor vielen Jahren dort war, ärgert mich immer damit, dass ich trotz meiner vielen Besuche in Peking immer noch nicht in Zhoukoudian war.

Auf geht’s!

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.