China Nachrichten 14.11.15

Auch diese Woche ist wieder viel Interessantes aus China zu berichten. Mich fasziniert immer wieder der rasante technische Fortschrift in diesem riesigen Reich, das doch immer noch als Schwellenland gilt. In manchen Gegenden Chinas scheint die Welt vor 100 Jahren stehen geblieben zu sein und anderswo arbeitet man schon an der Zukunft. Meine China Nachrichten vom 14.11.15:

11.11.15 People’s Daily
Kälteresistenter Highspeed-Zug vor Jungfernfahrt
Chinas größter Zughersteller hat einen Hochgeschwindigkeitszug entwickelt, dem auch tiefste Minustemperaturen nichts anhaben können. Das kälteresistente Hightech-Gefährt soll noch vor Jahresende zu seinem ersten offiziellen Einsatz kommen.
Da scheint China mal wieder frühzeitig zu schaffen, was in Deutschland immer noch nicht möglich ist. mehr

13.11.15 People’s Daily
Die letzte der sog. Komfort-Frauen ist gestorben
Lange haben sie geschwiegen aus Scham: Die Komfort-Frauen. Frauen, die im 2. Weltkrieg von den Japanern verschleppt wurden, um den japanischen Soldaten im Krieg einen furchtbaren „Komfort“ zu liefern: Sex als Entspannung und Ablenkung von den Grausamkeiten des Krieges. Erst in den letzten Jahren wurden die Geschichten der Frauen bekannt. Einige haben sogar den Mut gefunden, die japanische Regierung zu verklagen: 1995. Jetzt ist Zhang Xiantu, die letzte der 16 anklagenden Frauen aus der Provinz Shanxi im Alter von 89 Jahren gestorben. Rechnet Euch mal aus, wie jung sie war, als sie in die Prostitution gezwungen wurde! mehr 

14.11.15 german.china.org.cn
Chinesische Forscher entdecken Wurm, der Plastik verdauen kann
Besteht Hoffnung für die Zukunft? Chinesische Forscher haben herausgefunden, dass die Larven von Tenebrio molitor, auch als Gelber Mehlkäfer bekannt, mit Polystyrol – einem der für die Umwelt problematischsten Kunststoffe – gefüttert werden können. mehr

14.11.15 Peoples Daily
Anschläge in Paris
Die Welt ist entsetzt und trauert. Auch in China sind die Schlagzeilen heute von den Attentaten in Paris geprägt: mehr
Nach den gestrigen Terrorangriffen übermittelt der chinesische Staatspräsident Xi Jinping Frankreich sein tiefes Mitgefühl und spricht sich entschieden gegen jegliche Form des Terrorismus aus.mehr

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.