Die Verbotene Stadt in Peking hat viele Namen

Die Löwen in der Verbotenen Stadt:: Symbole für Kraft und Macht, Wächterfiguren

Der alte Kaiserpalast in Peking hat im Laufe der Geschichte viele Namen gehabt. Bekannt ist der größte Palast der Welt mit 9999 Räumen heute als Verbotene Stadt. Dieser Name beschreibt die Abgeschiedenheit hinter den hohen Mauern. Nur wenigen Menschen war es erlaubt, bis in den innersten Palast vorzudringen. Denn dort lebte der Kaiser mit seinen Frauen und Konkubinen.

Ein anderer Name ist Zǐjinchéng 紫禁城. Zi ist eine Farbe, die irgendwo zwischen Rot und Violet steht. Zi ist auch eine Region im chinesischen Himmel, der der Platz des Polarsterns in der Mitte der Welt ist. Jin Cheng bedeutet „Kaiserpalast“. Zusammen kann man das als „Kaiserliches Zentrum der Welt“ übersetzen. Dieser Name verbindet die politische, funktionelle und religiöse Bedeutung des Palastes. Gleichzeitig beschreibt der Name „Rote Kaiserstadt“ die Farbe der Mauern und Wände.

Schon bei seinem Bau im 15. Jahrhundert beeindruckte der Palast durch seine tiefroten Mauern und die goldgelben glasierten Ziegel. Daei spielt auch eine Rolle, dass Rot die Farbe des Glücks und Gelb die Farbe des Kaisers war. Niemand im ganzen Reich durfte gelbe Ziegel für sein Haus verwenden. Es gab nur eine Ausnahme: Der KOnfuzius-Palast und Tempel in Qufu. Dieses Privileg erhielt die Familie wegen der Verdienste des KOnfuzius um das chinesische Reich.

Nachdem der letzte Kaiser die Verbotene Stadt verlassen hatte, wurde der Palast kurz „Alter Palast“ (Gùgōng 故宫) genannt. Wenn man einen Chinesen heute nach dem Weg zum Kaiserpalast fragt, sollte man nach Gùgōng 故宫 oder nach dem Palast-Museum ( 故宫博物院 Gùgōng Bówùyùan) fragen.

Zur offiziellen Webseite der Verbotenen Stadt: The Palace Museum

3 Kommentare

  • Hey Ulrike!
    Ich war auch in Peking und Changcun. Ein besuch in der Verbotenen Stadt ist natürlich ein muss! Was mich unglaublich beeindruckt hat waren die weiten zwischen den ganzen durchgängen. Bestimmt 150 Meter einpach nur gepflasterter Hof, dann kam wieder ein Durchgang und wieder ein riesen Hof. Unglaublich!
    Liebe Grüße,
    Madeline

    • Hallo Madeline,
      Die Verbotene Stadt ist ein Ort, den ich immer wieder aufsuche, wenn ich in Peking bin. Dann bin ich meistens in den Palästen rechts und links von der Hauptachse unterwegs. Das ist nicht ganz so groß und weit 😉
      LG
      Ulrike

  • Pingback: WPC: Yellow / Gelb – Bambooblog Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.