China Nachrichten 09.01.16

China Nachrichten 09.01.16: Diese Woche hatte es in sich: Der Beinah-Crash der chinesischen Börse und die neue 2-Kind-Politik machten Schlagzeilen, die um die Welt gingen. Meine Nachrichten sollen dies ergänzen mit Meldungen zum Internet in Tibet, zu Kultur und Tierschutz.

06.01.16 womenofchina.cn
80% aller Dörfer in Tibet sind ans Internet angeschlossen
Vor fünf Jahren waren es noch knapp 20% der tibetischen Dörfer. Jetzt haben von allen 4.208 Dörfern 80 Prozent Zugang zu Breitband-Internet. Das ist ein schneller Fortschritt. Auf diese Weise haben auch die Nomaden und Dorfbewohner in den abgelegenen Hochtälern die Möglichkeit, einen Blick in die Welt zu werfen. mehr

07.01.16 german.people.com.cn
Ist chinesischer Kräutertee das Elixier des Lebens?
Was ist das Geheimnis eines langen Lebens? Diese Frage beschäftigt die Menschen schon seit der Antike. Wie eine neue chinesische Studie ergab, lautet die Antwort schlicht und einfach Kräutertee. mehr

07.01.16 german.people.com.cn
Chinesische Netizens rufen zum Hundeschlitten-Boykott auf
Tierschutz ist in China ein zwar junges aber doch tief empfundenes Phänomen. In Nordchina zählen Hundeschlittenfahrten im Winter zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Für die Hunde bedeuten diese jedoch oft Höllenqualen. Chinesische Internetnutzer machen aktuell auf den Missstand aufmerksam und rufen die Öffentlichkeit zu einem Boykott auf. mehr

08.01.16 spiegel.de
Riesiges Mao-Denkmal zerstört
Mao lebt! Er wird nach wie vor verehrt. So hatte man begonnen, in einer Kleinstadt in der Provinz Henan eine riesige Mao-Statue zu errichten. Sie sollte ganz vergoldet weithin sichtbar sein. Finanziert wurde diese Statue aus privaten Quellen. Nun ist sie zerstört, ihr Glanz dahin. Diese Nachricht, die durch alle chinesischen Medien ging, schaffte es auch auf spiegel.de: mehr
Mehr Bilder und die chinesische Sicht: Shanghaiist

Kommentare