LieblingsChinesisch Schwein

Das chinesische Schriftzeichen Schwein

Neulich habe ich über Elefanten in China geschrieben. Natürlich habe ich nicht vergessen, dabei Euch das chinesische Schriftzeichen dafür zu zeigen. Das hat mal wieder dazu geführt, dass ich mich in den Weiten meines Chinesisch-Deutschen Wörterbuches und des Internets verloren habe.

Dabei fällt gleich ins Auge, dass dies dem des Schriftzeichen Schwein ähnelt:

Das kommt auch bei dem chinesischen Schriftzeichen für Familie vor:

Das hab ich mal in Verbindung mit dem Dachradikal beschrieben. mehr

Und, ja, das o.g. Schriftzeichen Schwein ist eigentlich veraltet und wird im täglichen Gebrauch nicht mehr benutzt. Auf Speisekarten werdet Ihr in Verbindung mit Schweinefleisch eher auf dieses hier stoßen:Schriftzeichen Schwein

Nun könnte man meinen, dass das Radikal dieses Zeichens von dem alten Schriftzeichen 豕 stammt. Aber nein, das Radikal ist als das Hunde-Radikal bekannt und steht in der Regel bei allen möglichen Tiernamen.

Das alte Schriftzeichen 豕 lässt sich fast noch als Piktogramm bezeichnen. Vier Beine und ein Schwanz und/oder Borsten. So hat es sich entwickelt:Die Entwicklung des Schriftzeichen Schwein

Und der Elefant? 象  ? Ich weiß nicht, wie das Zeichen entstanden ist. Doch ich kann mir gut vorstellen, dass man sich den Elefanten als ein riesiges Schwein mit großen Ohren (oder einem großen Kopf) mit dem Rüssel vorgestellt hat.

Übrigens hat das Schriftzeichen 象 noch eine weitere Bedeutung: Erscheinung, die Gestalt. Also, wenn man sagen möchte: „der Elefant sieht aus wie ein Schwein“, dann könnte das in Schriftzeichen so aussehen: 象像豕 xiàng xiàng shi. Aber habt Ihr was gemerkt? Wenn man den „Elefanten“ für das Verb „aussehen wie“ benutzt, wird ein entsprechendes Radikal benutzt: Das Menschradikal. Interessant, nicht wahr? Naja, und würde man sowieso heute nicht mehr benutzen.

Ein beliebtes chinesischen Gericht ist „Schweinefleisch süßsauer„: 咕咾猪肉 gūlǎozhuròu. Das hat noch eine sehr interessante und lustige Komponente: 咕咾: 古 und 老 ohne das Mundradikal 口 kann man beides mit „alt“ übersetzen. Für 老 kommt noch die Bedeutung von „nicht zart“ hinzu. Auf Speisekarten wird auch gerne mal auf das Mundradikal verzichtet, was mich zu der Übersetzung „Uraltes Schweinefleisch“ verleitet. Das 4. Schriftzeichen 肉 bedeutet einfach „Fleisch“.

Schwein in Südchina

Schwein in Südchina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.