LieblingsChinesisch: Frisch

Die Weekly Photo Challenges asks today for a pic that shows “fresh”. As I have already written about the Chinese Character for “fresh” I just put this article just with a pic of very fresh fish into the challenge.

Super frische Fische auf dem Markt

Super frische Fische auf dem Markt

Ein interessantes Schriftzeichen ist das für “frisch”. Für Chinesen ist es äußerst wichtig, dass Gemüse, Obst und vor allem Fisch und Fleisch ganz frisch sind, wenn sie es auf dem Markt kaufen. Den Fisch kaufen sie am liebsten lebendig. Irgendwie schade, dass man Steaks sozusagen nicht “lebendig” kaufen kann! Das Schriftzeichen für “frisch” steht in einem engen Zusammenhang damit:

FrischFisch und Lammfleisch müssen unbedingt frisch sein, wenn man sie zubereitet. Ich finde es total spannend, wie dies Schriftzeichen Frische genau und für jeden verständlich wiedergibt.

Fisch in einem Restaurant in Taiyuan

Fische in einem Restaurant in Taiyuan

Mehr zum frischen Fisch und ein Rezept: Fisch in China: Immer frisch und lecker

Bei meinen Recherchen zu dem Schriftzeichen bin ich auf das Wort für “Salat” gestoßen:

Salat

Die einzelnen Komponenten (Sand und ziehen) ergeben keinen Sinn: Es ist ein Fremdwort. Salat wurde erst eingeführt durch die Nachfrage der Ausländer. In der chinesischen Küche gibt es viele kalte Vorspeisen. Dabei handelt es sich aber in der Regel nicht um Salat in unserem Sinn sondern um eingelegtes Gemüse.

TIPP: Obst- oder Gemüsesalat sollte man in China nur da essen, wo man sich sicher sein kann, dass auf äußerste Hygiene geachtet wird. Andernfalls fällt Salat durch, wenn man sich an die Regel hält: Boil it, peel it or forget it!

Kalte Vorspeisen

Kalte Vorspeisen

8 Kommentare

  • Ich habe auch schon oft gehört, dass man bei Salat vorsichtig sein soll, war es aber dann doch nie 😉 Ich hatte zum Glück aber noch nie Probleme. Vielleicht liegt das auch daran, dass Salat meist in den eher gehobenen/westlich orientierten Restaurants/Ketten serviert wird, wo der Hygienestandard meist ein bisschen höher ist (zumindest bekommen diese Läden oft ein lachendes, grünes Gesicht als Auszeichnung …)?

    • bambooblog

      Ich bin sowieso kein Freund von (Blatt)Salat. Heute kommt Salat auch in China meistens aus Gewächshäusern, wo sie der Kopfdüngung mit Fäkallien entgehen. Traust du den “grünen” Smileys immer?

      • Ich achte darauf ehrlich gesagt nicht so. Meistens essen wir in Restaurants mit gelben Smileys, das scheint so die Standardvergabe zu sein, die eh nichts aussagt.

        Grüne Smileys sieht man eigentlich nur in den ganz teuren Restaurants, in westlichen Restaurants oder Imbissen in gepflegten Einkaufszentren. Und nachdem das goldene M letzten Sommer auch so seinen Fleischskandal hatte, scheinen auch die grünen nicht so aussagekräftig zu sein 😉 Von daher …

  • s

    Ach, das ist ja interessant! Das Wort für Salat macht mM nach sehr wohl Sinn. Salat wird oft auf sandigen Böden angepflanzt und wird bei der Ernte daher aus dem Sand gezogen.

  • Da waren wir ja richtig unvorsichtig. Sind an unserem zweitletzten Abend in Peking teuer (also, für 10 Euro) essen gegangen, und waren so überglücklich, als wir Salat auf der Speisekarte entdeckten, dass wir es auch gleich bestellten. Ging zum Glück alles gut.

    • Na, wenn das so teuer war, war es wahrscheinlich auch hygienisch.
      LG
      Ulrike

      • Kann man sich bei dem Preis schon erhoffen. Aber in China ist das sicher auch nicht besser als bei uns, dass oft auch teure Restaurants unhygienisch arbeiten.

        Aber ich würde auch behaupten, dass es das war. Wir hatten ja beide keinen Durchfall. Wobei mein Magen glücklicherweise eh viel zu ertragen scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.