Instantnudelsuppe aus Asien

Ja, ich bekenne mich: Ich esse hin und wieder Instantnudelsuppe. Eine schlechte Angewohnheit, die ich aus China mitgebracht habe. Suppe 5

Instantnudelsuppen sind bequem: Tüteninhalt in eine kleine Schüssel oder einen großen Becker schütten, heißes Wasser drauf: Fertig! Dass auf den meisten Verpackungen steht, dass man die Suppe ein paar Minuten kochen soll, kann man auch übergehen. Ein paar Minuten ziehen lassen, reicht.

Instandnudelsuppe ist nicht gleich Instantnudelsuppe

Die praktischen kleinen Mahlzeiten für zwischendurch gibt es mittlerweile nicht mehr nur im Asia-Supermarkt sondern auch im ganz normalen Supermarkt um die Ecke. Hat Aldi auch welche? Ich weiß es nicht, Ich gehe selten zu Aldi, zu weit weg. Aber bei Penny oder Rewe gibt es sie. Wobei auch Maggie und Knorr schon eigene asiatische Nudelsuppen haben. Doch diese sind mir mit knapp 1,- € viel zu teuer. Deshalb und auch weil ich dort meine Lieblingssuppe finde, kaufe ich im Asia-Supermarkt.

Hier stelle ich mal meine liebste Instantnudelsuppe vor:

Seafood Ramyun von Nongshim (€ 0,79)Suppe 4

 

Sieht das nicht lecker aus?

Die Wirklichkeit sieht so aus:

Das Päckchen wird geöffnet:Suppe 2

 

Es enthält neben den Nudeln ein Päckchen mit dem Suppenpulver (rot, rechts) und ein Päckchen mit getrockneten Bestandteilen wie Algen, Gemüse und auch Fisch (da es sich ja um Seafood-Suppe handelt).

Ausgepackt sieht das dann so aus:Suppe 1Und so sieht die Suppe aus, wenn sie fertig ist:Suppe 6 Sieht immer noch ganz ok aus. Die runden weißen Plättchen sollen wohl Surimi darstellen.

Ja, diese Suppe ist, wie Ihr wahrscheinlich schon gesehen habt, nicht chinesisch sondern koreanisch. Warum? Chinesische Instantnudelsuppen sind in der Regel nicht scharf und würzig. Sie sind auch nicht so aufwändig gestaltet. Ich mag einfach den Seafood-Flavor am liebsten.

Nun zur Kehrseite der Medaille: Was ist drin in den Pülverchen und anderen Zutaten? Seht selbst:Suppe 3

Ganz viele E-Nummern. Und tatsächlich anscheinend ganz viel Seafood. Da diese Suppen in Deutschland und sonstwo in Europa verkauft werden, haben wir alle Zutaten auch auf Deutsch und Englisch aufgelistet. Mich schrecken ja die E-Nummern nicht, hab aber im Moment keine Lust, sie alle nachzugucken.

Guten Appetit!

Und da für mich so eine Nudelsuppe ein kleiner exotischer Ausflug aus dem Hamburger Alltag ist, nimmt dieser an der Blogparade von Anne von mewasabi.com teil: Was Exotisches. Diese Blogparade läuft noch bis zum 31.03.16

8 Kommentare

  • Nee! Nie! Nö! Ulrike! Wer solche Suppen ist, frisst auch kleine Japanerinnen 😀 Schäm dich! 😀

  • Also, ich gestehe, dass diese Suppen zu meinen Lastern gehören. So ein, zweimal im Jahr decke ich damit meinen Bedarf an E-Nummern 🙂
    Was das Essen der trockenen Nudeln angeht…das war eine Zeit lag schick bei den Kids. Tüten, Pülverchen drübergestreut, knuspern. Statt Chips oder Ähnlichem. Ob das noch so ist, weiss ich aber nicht.

  • Ich esse sie auch manchmal, wenn ich mittags zu faul für was Aufwändigeres bin. Wirklich schmecken tun sie mir aber nicht .. Deine Variante sieht ja schon nach einer Luxusversion aus 😉

    Ich habe auch schon Chinesen erlebt, die die harten Nudeln wie Kekse gegessen haben (also direkt von der harten “Platte” abbeißen, na ja …)

    • bambooblog

      Ja, das kenne ich auch. Gibt Leute, die mögen die Nudeln auch trocken. Soll es sogar hier in Deutschland geben.
      Die einfachen chinesischen Nudelsuppen schmecken mir meistens auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.