Indien! Hamburg! Glück!

Am Samstag (15.08.2015) war ich in Hamburgs Innenstadt, in der Mönckebergstraße, unterwegs. Nach einem Frühdienst in der Bahnhofsmission war ich eigentlich ziemlich müde. Doch ich musste noch schnell was einkaufen. Erschöpft und antriebslos schlenderte ich durch die Mönckerberstraße. Leichter warmer Regen fiel in schweren Tropfen.

Da geschah es! Ein Polizeimotorrad mit blinkendem Blaulicht. Aus der Ferne waren Trommelschläge und exotische Musik zu hören. Automatisch spitzte ich die Ohren und schaute  mich um. Unmerklich schien sich mein Körper zu straffen. Ich war ganz wach. Was kam da die Einkaufsstraße entlang? Flüchtlingsdemo? Kurden? Nein, dafür war entschieden zu wenig Polizei zu sehen.

Ich suchte mir ein freies Plätzchen in einem der Straßencafes. Ein kühles Bier war sowieso längst überfällig. Herrlich, der erste Schluck! Und dann kamen sie: Indische Frauen fröhlich tanzend zu den besonderen Klängen indischer Musik, einige Männer zogen an dicken Seilen einen bunten, mit Blumen geschmückten Wagen. Drumherum tanzten Männer und Frauen. Ich hörte in den Gesängen die Worte “Hare Krishna” und “Shiva”…Es waren nicht einmal hundert Menschen, die für einen Augenblick einen Hauch von Indien in die Mönckebergstraße brachten.

Um mich herum versank Hamburg- Ich war für ein paar Minuten in Indien – unterwegs. Auf Reisen. Viel zu schnell war die Prozession an mir vorbei. Was war das gewesen? Eine religiöse Prozession der Hindus? War heute ein indischer Feiertag? Dank Google habe ich dann Zuhause herausgefunden, dass der 15.08. in Indien als Unabhängigkeitstag gefeiert wird.

Ich war für einen Moment vollkommen glücklich. Was für ein Privileg, in der heutigen Zeit zu leben, in der man fremden Kulturen direkt vor der Haustür begegnet. Wo man gar nicht weit reisen muss, um solche interessanten Events zu erleben, um leckerstes exotisches Essen zu genießen, und wo man mit Menschen aus aller Welt Freundschaft schließen kann!

Deshalb ist dies heute mein Glücksmoment am Montag

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.