Peking vor der großen Parade

Peking aktuell:

Aus aktuellem Anlass schreibe ich heute über die Vorbereitungen für den großen Feiertag morgen in Peking.

Ich wohne in einem hübschen Hotel in den Hutongs (Altstadt) nördlich vom Glocken- und Trommelturm Schon auf der Fahrt vom Westbahnhof hierher vorgestern war es nicht zu übersehen, dass ein wichtiges Ereignis bevorsteht. Die Fahrt ging vorbei an der Verbotenen Stadt, natürlich nicht am Pkatz des Himmlischen Friedens oder gar auf dem großen Changan Boulevard, denn da war schon alles abgesperrt. Aber auch so konnte ich sehen, dass auch die Nebenstraßen abgesperrt werden. Entsprechende Zäune stehen bereit. Überall leuchteten neue rote Fahnen in der Sonne.150903 Peking Fahnen

Ja, das ist eine der guten Seiten des Feiertages: Die Sonne scheint. Man kann die Westberge klar in der Ferne sehen, sogar vom Platz vor dem Glockenturm aus.

Heute (02.09.15) sind die roten Nationalfahnen überall, weitere werden aufgehängt. Und noch eine Farbe dominiert in diesem Stadtviertel: eine schönes Hellblau. Überall sind – meistens – Frauen mit blauen Poloshirts und roten Armbändern zu sehen. Wenn man sich die Aufschrift auf dem Rücken genauer ansieht, dann entdeckt man, dass diese Leute freiwillige Sicherheitshelfer sind. Polizisten habe ich dagegen in diesem Viertel eher wenige gesehen.Security am Platz vor dem Glockenturm

Freiwillige Sicherheitsleute

Freiwillige Sicherheitsleute

An den Geschäften und Restaurants hängen Schilder in den Schaufenstern, auf denen die Zeiten stehen, an denen sie während der Feiertage geschlossen haben. Manche sind heute schon zu. Die meisten oder vielleicht sogar alle haben mindestens am Donnerstag Vormittag geschlossen.

Es scheint mir auch, dass auf der relativ großen Straße beim Hotel und auch auf der 2. Ringstraße ganz in der Nähe relativ wenig Verkehr ist.

Nun bin ich gespannt, wie es nun morgen sein wird, ob ich wenigstens einen Teil meiner Pläne umsetzen kann.

Ich werde berichten!

Überall sind Leute unterwegs, um die Stadt schön sauber zu machen

Überall sind Leute unterwegs, um die Stadt schön sauber zu machen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.