Die Aubergine

Ailsa’s Travel Theme “Fruit” gives me the opportunity to show you this wonderfull eggplant, that I recently saw in Guoyu, Shanxi Province:Aubergine

Aubergine, gesehen als Topfpflanze in einem der uralten Wohnhöfe des Dorfes Guoyu in der Provinz Shanxi.

Die Aubergine (Solanum melongena) oder Eierfrucht beziehungsweise Eierpflanze – in Österreich Melanzani und in Rumänien auch Blaufrucht genannt – ist eine subtropische Pflanzenart, die zur Gattung Nachtschatten (Solanum) innerhalb der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört. Die Aubergine besteht aus drei Hauptvarietäten: var. esculentum,„Nees“; mit runden eiförmigen Früchten, var.serpentinum,„L.H.Bailey“; mit langen schlanken Früchten und var. depressum,„L.H.Bailey“; mit besonders kleinen Früchten. – Wikipedia

Die Aubergine ist in China sehr beliebt. Beim Fotografieren sagt man in China nicht “cheese!” sondern “qiezi!”Aubergine

Hier ein Rezept aus Peking

Geschmorte Aubergine    烩​茄子   huì qiézi

Zutaten

250g Auberginen
Pflanzenöl
Sojasoße
Stärkemehl
Salz
Ingwer
Porree
Knoblauch
Sesamöl

Zubereitung:
Die Auberginen in Scheiben schneiden; im heißen Öl anbraten und wieder herausnehmen.
Die übrigen Zutaten klein schneiden. Alles außer dem Knoblauch In einer Schale mit etwas Wasser zu einer Soße verrühren.
Den Knoblauch in etwas Öl anbraten, die Auberginen und die Soße hinzutun, verrühren und braten. Zum Schluss mit etwas Sesamöl .beträufeln und servieren.

Ein nicht nur vegetarisches sondern auch komplett veganes Rezept!

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.