Wilder Panda gesehen: meine China Nachrichten vom 19.03.16

Wilder Großer Panda gesehen, neueste Ausgrabungen, Hebammen und Priester, sowie das neue Wohltätigkeitsgesetz sind die Schlagzeilen meiner heutigen China Nachrichten. Vieles zum Lesen und Nachdenken!

14.03.16 Xinhua
Wilder Panda gesehen und gefilmt!
So selten sind die Großen Pandas in der freien Wildbahn, dass jede Sichtung die Runde in den chinesischen Medien macht. Hier wurde nun ein Großer Panda dabei gefilmt, wie er im Foping Naturschutzgebiet Wasser getrunken hat. mehr

Zu den Pandas gibt es schon seit längerem gute Nachrichten: Es gibt mehr Pandas

15.03.16 en.peoples.com.cn
5,000-year-old Water Project Discovered in E. China’s Hangzhou
Die Zähmung des Wasser der Flüsse, die Verhinderung katastrophaler Überschwemmungen war schon früh eine bedeutende Anstrengung im alten China, die manchen Herrscher später zum Gott werden ließ. Nun hat man in der Nähe von Hangzhou ein System von Deichen und Kanälen ausgegraben, das unglaubliche 5.000 Jahre alt sein soll! mehr

Eine Geschichte über einen Herrscher, der sich in der chinesischen Frühzeit durch Wasserbauprojekte hervorgetan hat, findet Ihr hier: Yao Tempel: ein Ahnentempel der besonderen Art

14.03.16 german.china.org.cn
Alltag einer Hebamme in China
Sicherlich ist der Bericht mit einigen interessanten Fotos in einer Musterklinik entstanden. Das Leben und die Arbeit der Hebammen sieht sicherlich nicht überall so aus. Trotzdem ein interessanter Einblick in das Leben in China. mehr

16.03.16 China Radio International
Priestermangel in China
Die Zahl der Christen in China wächst. Die Zahl der Pfarrer und Priester wächst nicht im gleichen Maße. Nun, das ist zunächst eine Meldung, die uns ganz normal erscheint. Priestermangel gibt es auch in Europa. Doch die Zahl der Christen geht hier zurück. Was mich doch überrascht, ist diese so öffentliche Meldung in einem offiziellen chinesischen Medium. Man kann auch überlegen, ob die dort angegebenen Zahlen wirklich die ganze Wahrheit enthalten. mehr

18.03.16 german.peoples.com.cn
Wohltätigkeitsgesetz soll Kultur des Gebens fördern
Am Mittwoch (Abschlusssitzung des Nationalen Volkskongresses) hat China das erste Charity-Gesetz des Landes verabschiedet. Es soll die Arbeit von Wohltätigkeitsorganisationen erleichtern, Schutz bieten und spendablen Unternehmen steuerliche Vorteile einräumen. Das Gesetz gilt als Meilenstein der chinesischen Philanthropie. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.