Jubiläum! Drei Jahre Bambooblog

3 Jahre Bambooblog

Im August 2013 habe ich angefangen, meine ersten Artikel auf dem Bambooblog in die weite Welt des Internet hinauszulassen, ein Jubiläum, auf das ich richtig stolz bin. Denn ich habe in dieser Zeit einige Blogs kommen und gehen sehen. Artikel über Blogger-Burnout und Schreibblockaden von anderen Bloggern haben mich ein wenig verunsichert. Wann würde es mich erwischen? Doch nein, bislang ist davon nichts zu spüren.

Ein Blick in die Statistiken

  • 3 Jahre
  • mehr als 700 Artikel
  • aktuell: Jeden Tag rund 600 Leser
  • Diese lesen in der Regel durchschnittlich 2 Artikel
  • Viele hinterlassen einen Kommentar oder ein “gefällt mir”
  • steigende Tendenzen

Ganz herzlichen Dank, liebe Leser!

Bambooblog Ulrike unterwegs

Ulrike unterwegs

Eine heftige Diskussion in einer Facebook-Gruppe hat mich kürzlich zum Nachdenken und zu folgender Erkenntnis gebracht:

Ich brauche Euch und die Interaktion mit Euch!

In einem Kommentar zu meiner Frage, warum die Leser, die von Facebook auf meinen Bambooblog kommen, nicht kommentieren, habe ich gelesen: ” Wenn ich 600 Klicks am Tag habe… Habe ich auch keine Kommentare. Das ist normal. Leser sind faul. Die klicken von FB auf den link und das ist dann arbeit genug. Solange die Artikel gelesen werden ist doch alles gut oder nicht?

Sowas stimmt mich irgendwie traurig. Wenn man seinen Blog nur für eine Masse anonymer Leser schreibt, was hat man davon? Das scheint mir ein Blog zu sein, der durch seine großen Klickzahlen wahrscheinlich Kooperationspartner beeindrucken will und sich auf das Geld verdienen konzentriert. Ja, ich möchte mit meinem Blog auch ein wenig Geld dazu verdienen und freue mich sehr über wachsende Klickzahlen. Doch eigentlich möchte ich noch viel lieber mit Euch, liebe Leser, in einen Austausch treten, Anregungen zum Diskutieren und für Eure Reisen geben. Deshalb wünsche ich mir Eure Kommentare und/oder ein “gefällt mir”.

Wie viel Zeit verbringe ich mit meinem Bambooblog?

Dann werde ich immer wieder gefragt, wo ich die Zeit hernehme für meinen Blog: Artikel schreiben, Verbreitung der Artikel auf den SocialMedia; Kommentare schreiben und beantworten, Fotos bearbeiten u.v.m.

Ich schreibe im Schnitt ca. 4 bis 5 Artikel pro Woche. Dabei fallen mir Artikel zu Sehenswürdigkeiten recht leicht. Ein wenig Recherche gehört dazu. Aber meistens brauche ich nicht mehr als 1 bis 2 Stunden für den Artikel. Meistens kommt einmal in der Woche ein etwas “schwierigerer” Artikel dazu, zu dem ich viel recherchiere. Das dauert dann eben länger.

Und wenn ich gar keine Zeit habe aber der Meinung bin, dass dringend ein Artikel her muss? Dann nehme ich auch schon mal einen bereits vorhandenen “alten” Artikel, überarbeite und aktualisiere ihn kurz und stelle ihn fast wie neu ganz nach oben. Dabei spielt für mich auch eine Rolle, dass ich natürlich 2013/2014 bei weitem noch nicht so viele Leser hatte wie heute. Also mag auch der Inhalt eines alten Artikels heute für manche neu sein.Bambooblog Screenshot

Ja, wann schreibe ich also? Ich bin in den letzten 10 Jahren zur Frühaufsteherin mutiert. Das ist eine tolle Sache, die mich selbst immer wieder positiv überrascht. Ich stehe um 6 Uhr auf und schreibe bis ca. 8 Uhr. Auch Kommentare werden dann gelesen und beantwortet, Emails bearbeitet, andere Blogs besucht, Facebook usw. Alles, was Spaß macht. Das ist keine Arbeit, das ist Hobby. Andere gehen morgens joggen, ich schreibe. Ein zweifelhafter “Vorteil” ist dabei, dass ich alleine lebe. Ich störe niemanden und ich muss auch mit niemandem frühstücken. Dann gibt es da noch den Freitag und das Wochenende. Da ich dann viel Zeit habe, schreibe ich meine aufwändigen Artikel meistens am Wochenende. – wenn ich nicht gerade unterwegs bin…

Abends habe ich dann Zeit für Unternehmungen, Freunde im realen Leben, Fernsehen usw. Also alles ganz einfach, oder?

Beim Fernsehen kann ich übrigens nebenher auch noch ein wenig SocialMedia-Arbeit machen. 🙂

Meine beliebtesten Artikel

Mein Bambooblog wird nun auch gerne von den Suchmaschinen gefunden. So muss ich mir um einige ältere Artikel keine Gedanken machen. Sie werden mindesten von einem Leser pro Tag besucht. Das sind vor allem die Folgenden

  1. Hände weg vom Pfefferspray unterwegs! Klick
  2. Als Frau alleine durch Indien Klick
  3. Meine Flugempfehlung – Air China Klick
  4. Mapo Doufu – scharfer Tofu mit Hackfleisch Klick
  5. Perlen des Himmels Klick

Die Suche nach den entsprechenden Stichworten kann ich mir ungefähr vorstellen. Doch, dass ein Tofu-Rezept so oft gesucht wird, ist mir schon eine kleine Überraschung.

Meine schwächsten Artikel sind meine zum Teil sehr alten Reiseberichte. Dafür scheinen sich nur wenige zu interessieren. Aber das macht nichts! Es ist auch für mich immer wieder interessant, sie selbst zu lesen und mich zu erinnern. Da gibt es sowieso wenig Möglichkeiten, diese Suchmaschinen optimiert auszurichten.

Instagram

Seit ich nun entdeckt habe, wie ich vom PC aus Fotos auf Instagram hochladen kann, gibt es auch dort mehr Aktivitäten. Instagram für den Bambooblog

Auch feel China hat jetzt einen Instagram Account: Instagram für feel China

Follower erwünscht!

Blogger gegen RassimusBlogger gegen Rassismus Klein

Mittlerweile bin ich gut vernetzt mit anderen Bloggern. Wir haben gemeinsam diese Aktion gegründet. Das war wohl das Aufregendste der letzten Monate. So viele interessante Diskussionen und Artikelaustausch!

Macht mit! Gebt unserer Facebookseite ein “gefällt mir”!

Keine Bange!

Ihr braucht Euch also keine Sorgen zu machen: Ein Blogger-Burnout oder eine Schreibblockade wird es bei mir noch lange nicht geben! Ich habe viele Ideen für weitere Artikel. Und wenn ich Ende September (2016) aus Chengdu zurück komme, werden die Themen reichen, um bis Weihnachten in diesem Tempo weiter zu machen. Ich werde auch keinen Schaden nehmen durch dies viele Schreiben und das Tempo: Denn

Ich schreibe meinen Bambooblog aus Leidenschaft, für Euch, für mich und weil es Spaß macht!

14 Kommentare

  • Hallo liebe Ulrike 🙂

    erst einmal viele Glückwünsche zu deinem Jubiläum. Bei mir bleibt das Lesen und Kommentieren zur Zeit leider etwas auf der Strecke. Ich bin soviel außer Haus, dass ich abends einfach nur tot auf die nächste Liegestatt falle. 😉

    Aber es werden auch wieder schreib- und lesefreudigere Zeiten kommen. Beeindruckt bin ich davon, dass du so früh am Morgen schreiben kannst. ich bin froh, wenn ich um diese Zeit überhaupt den Weg von A nach B finde. 😉 Immerhin, Reiseberichte gehen mir auch sehr leicht von der Hand – ganz besonders, wenn mich etwas besonders begeistert hat. Nur beim Recherchieren muss ich sehr aufpassen, daß ich mich nicht festlese. Ist mir bsp. bei meinen Bärlauch-Artikeln so gegangen. 😉

    Hätte ich schon früher gewußt, dass Instagramm auch vom PC geht, wären wir vermutlich auch dort vertreten.. Mir wurde gesagt, es geht nur über’s Handy, weswegen wir auch bei Pinterest gelandet sind – https://de.pinterest.com/zaunreiterin/

    Viele Grüße und ich mache mich jetzt an’s Weiterlesen,

    Rabin

    • Hallo Rabin,
      Danke für Deinen ausführlichen Kommentar! Mich wundert es auch immer noch, dass ich so leicht so früh aufstehen kann. Das war früher nicht so! Auf Pinterest bin ich auch. Aber da mache ich nicht viel. Im Moment fokussiere ich auf Instagram. Es wird manchmal einfach zu viel mit all den Möglichkeiten, die man im Internet hat. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Ulrike

  • Ich bewundere deinen Fleiß. Wie viele Artikel zu schreibst ist der Wahnsinn!

  • Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Mein Blog wurde dieses Jahr auch drei, allerdings kann ich nicht annähernd mit deinem Blog mithalten. Habe “nur” 134 Artikel in der Zeit geschafft. OK, ich habe den Blog auch ein paar Monate brach liegen lassen, aber ich veröffentliche selten mehr als einen Artikel pro Woche, eher einen alle zwei Wochen in letzter Zeit.
    Das mit dem Kommentieren kann ich verstehen. Deswegen kommentiere ich auch gerne in anderen Blogs, wenn ich etwas mehr als einen Satz dazu beitragen kann. Zahlen sind zwar toll, aber mir ist die soziale Interaktion auch wichtig.
    Auf jeden Fall weiter so! 🙂

    • Danke Dir! 134 Artikel sind auch schon eine gute Leistung. Ein artikel pro Woche, vielleicht sollte ich mich auchmal ein wenig beschränken. Aber ich beschränke mich schon, wenn ich nicht mehr als einen Artikel pro Tag schreibe. 🙂 Wahrscheinlich bin ich ein wenig schreibsüchtig.
      Es tut mri leid, wenn ich nicht so oft auf deinen Blog gucke und kommentiere. Aber das Thema ist mir etwas fremd. Wobei ich mir eigentlich noch mehr Dein Irland ansehen sollte, denn Irland mag ich auch sehr, ist nur schon wieder gefühlte Ewigkeiten her, dass ich da war.
      Beste Grüße
      Ulrike

      • Du musst dich nicht entschuldigen. War kein Appell 😀
        Ich wollte dir nur zustimmen. Soll ja jeder auch nur Artikel lesen, die ihn interessieren, und auch nur kommentieren, wenn etwas zu sagen ist 🙂
        Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende 🙂
        Liebe Grüße
        Philipp

  • Herzlichen Glückwunsch! Ich bin immer wieder überrascht, wie “jung” solche viel gelesenen, erfolgreichen und etablierten Blogs wie deine noch sind. Da hast du in kurzer Zeit wirklich viel aufgebaut und investiert. Ich lese übrigens auch deine älteren Reiseberichte gerne, aber das geht nicht so “nebenbei”, sondern da sollte man sich schon einen Moment Ruhe nehmen.

    Magst du mir verraten, wie man vom PC aus bei Instagram Bilder hochladen kann? Ich habe mich daran auch schon versucht, aber ich habe keine funktionierende Lösung gefunden.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Heike (nordetrotter)

    • Hui! Danke für Deinen lieben Worte! Ich werde ja ganz rot! 😉
      Für Fotos vom PC nach Instagram brauchst du das Programm Gramblr. Wenn Du das auf Deinem PC installiert hast, ist es ganz einfach. Sonst frag mich noch einmal.
      Liebe Grüße
      Ulrike

  • Bravo! 🙂 Herzliche Glückwünsche – und bitte weiter so. Ich lese ungemein gerne bei dir, lass mich von deinen Reiseberichten und Erzählungen in ferne und fremde Welten und Kulturen entführen, und lerne auch viele, bislang mir völlig unbekannte Dinge.
    Alles, alles Gute und Liebe. <3

  • Glückwunsch zum Blog-Geburtstag. 3 Jahre habe ich auch bald mit meinem Blog zusammen bestritten. Jnd ich will keine Sekunde davon missen.

    Dann mal auf die nächsten Jahre!

    LG Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.