Jinli Straße in Chengdu – Authentisch oder Touristennepp?

Die alte Jinli Straße  in Chengdu: Eine vorgeblich 2.000 Jahre alte Einkaufsstraße in der Nähe des Wuhou Tempels, einem Gedenktempel an den Herzog von Wu. Der heisst eigentlich Zhuge Liang und ist ein sehr bekannter Held der chinesischen Geschichte. Um ehrlich zu sein, muss ich zugeben, dass ich den Wuhou Tempel noch nie besucht habe. Von Zhuge Liang habe ich erst bei meinem Studium in Peking erfahren. Ich bin mittlerweile ein großer Fan der abenteuerlichen Geschichten um  diesen chinesischen Helden.Jinli Straße in Chengdu - Menschenmassen

Nun wurde ich schon öfter auf die lebhafte alte Jinli Straße aufmerksam gemacht. Mich interessieren solche Straßen nicht unbedingt. In China entstehen überall solche “antiken” Straßen und Stadtviertel, die vor allem als Attraktion für einkaufsstarke Touristen gedacht sind. Chinesische Touristen lieben dies. Europäische Touristen sind da eher skeptisch und mögen häufig auch nicht das Gedränge in diesen Straßen.  Doch dann las ich kurz vor meinem Abflug noch diesen Artikel von Thomas zur Jinli Strasse in Chengdu bei Tag und Nacht. Da war nun meine Neugier geweckt. Außerdem fühle ich mich immer verpflichtet, meinen Kunden solche Sehenswürdigkeiten nicht zu verschweigen.

Jinli Straße

Beliebter Snack in Chengdu: Hasenköpfe

Leider hatte ich weder die Zeit noch überhaupt die Gelegenheit, so wie Thomas mir die Jinli Straße am frühen Morgen oder am späten Abend anzusehen. Schaut Euch seine Fotos an! Wirklich interessant, wie die Gegend ohne Menschen aussieht. Ich war am frühen Nachmittag dort und stürzte mich in das Getümmel. Auch der leichte Nieselregen konnte anscheinend die vielen, vielen Touristen nicht zurück halten. Ich möchte wirklich nicht wissen, wie es hier an einem Wochenende oder Feiertag aussieht!jinli-3

Ursprünglich, also vor 2.000 Jahren, war diese Gegend bekannt als Zentrum der Baldachin-Macher. Der Wuhou-Tempel ist mit seinen Gebäuden, die teilweise bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen, schon lange eine der bekannten Sehenswürdigkeiten in Chengdu. 2004 wurde die restaurierte, neu nach Vorbildern aus der Qing-Dynastie aufgebaute Jinli-Straße für das Publikum eröffnet.

Auf rund 350 Metern kann man einiges an typischem Sichuaner Handwerk erleben. Natürlich gibt es auch reichlich Leckeres zu essen. Eine Bühne zeigt hin und wieder alte Sichuan-Opern und anderes.jinli-buehne

Ich bin ganz froh, dass ich die Jinli Straße gesehen habe, möchte sie aber eher als eine von Chinas neuen Altstädten sehen, so wie ich das in einem entsprechenden Artikel beschrieben habe. mehr Mich hat allerdings erstaunt, dass man zumindest auf entsprechenden Internetseiten ziemlich offen damit umgeht, dass die Jinli Straße neu ist. Häufig und gerne wird so getan, als ob sowas wirklich alt ist. Ich kann mir auch vorstellen, dass man an einem halbwegs trockenen Tag hier sehr schön draußen sitzen kann und einen gemütlichen Nachmittag/Abend verbringen kann.jinli-becken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.