Buddha – Haifischflossen – Pokemon: China Nachrichten 14.01.17

KW2 China: Mal wieder eine Woche voller interessanter Neuigkeiten aus China! Neben so trocken politischen Meldungen, wie “Xi Jinping besucht die Schweiz” und den Ausblicken auf die wirtschaftliche Entwicklung in 2017 sind mir die folgenden Nachrichten aufgefallen. Buddha – Haifischflossen – Pokemon Go stehen im Mittelpunkt. Mal nachdenklich, mal lustig, mal vor allem erfreulich. eine bunte Mischung aus dem chinesischen Leben. Zum Schluss kann ich nicht anders: Diese Meldung über den Barbie-Bus in Shanghai musste auch noch rein! Schaut Euch den Artikel mit seinen Fotos an! Meine China Nachrichten vom 14.01.17: KW2 China

10.01.17 Shanghai Daily
Buddha-Statue taucht auf
Wir kennen das doch auch: Da wird ein Stausee eingerichtet, ganze Dörfer samt Kirche verschwinden in den Fluten. Wenn es über längere Zeit trocken ist und der Wasserspiegel sinkt, dann taucht die längst vergessene Kirchturmspitze wieder auf. So etwas geschah nun in China, in dem Hongmen Stausee in der Provinz Jiangxi. Nur, dass es keine Kirche war, sondern eine Buddha-Statue. mehr

13.01.17 german.people.com.cn
Keine Transport von Haifischflossen mit Air China 
Air China Cargo hat offiziell seinen unternehmensweiten Bann des Transports von Haifischflossen angekündigt. Damit wird seine Muttergesellschaft die erste Fluglinie des chinesischen Festlands, die Produkte verbannt, die die Überfischung von Haien in vielen Gewässern verursacht haben. mehr

12.01.17 german.people.com.cn
Kein Pokemon Go in China
Chinas oberste Medienaufsichtsbehörde hat angekündigt, Augmented-Reality-Spiele wie Pokémon Go nicht zu genehmigen, da sie eine Gefahr für die geografische Informationssicherheit darstellen würden. Pokémon Go ist ein äußerst beliebtes, im Ausland entwickeltes Spiel, das den Standort der Spieler konstant verfolgt. mehr

13.01.17 german.people.com.cn
Shanghai und der Barbie-Bus
Rosarot fährt neuerdings ein Besichtigungsbus durch Shanghai. “Mit dem fantastischen und traumhaften pinken Bus können Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten erreichen.” Der Fahrer trägt dazu “besondere Kostüme” und es gibt eine Barbie-Show an Bord. Wer guckt da noch auf die Sehenswürdigkeiten in Shanghai?? mehr

KW2 China: Barbie-Puppe als beliebtes Spielzeug

Die blonde Barbie war schon 2005 in Peking ein Star

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.