Tierschutz in China – China Nachrichten 08.04.17

Beim Thema Tierschutz in China bin ich immer ganz hin und her gerissen. Es gibt viele gute Ansätze und guten Willen. Doch wenn ich sehe und lese, mit welch kindlicher Ahnungslosigkeit manche Menschen in China mit Tieren umgehen, denke ich, dass gerade auf dem Sektor Bildung und Erziehung noch viel getan werden muss. Aufklärung ist wichtig. Behutsam schon die Kleinsten an den Tierschutz in China heranzuführen, ist eine dringende Aufgabe! Mal sehen, was die Zukunft noch bringen wird!

Tierschutz in China
Meine China Nachrichten vom 08.04.17

05.04.17 Birding Beijing
Mehr Schutzgebiete für seltene Vögel
Auch in China haben sich an manchen Küsten einzigartige Wattlandschaften gebildet, die vielen seltenen Vögeln eine Heimat sind. Nun hat die chinesische Regierung Maßnahmen ergriffen, die letzten Feuchtwiesen zu schützen: mehr

07.04.17 german.people.com.cn
Engländer quält “Xiaolongbao”
Für Aufregung in den chinesischen SocialMedia sorgte ein Video, in dem jemand zeigt, wie er die Brühe aus einem “Xiaolongbao” rauslaufen lässt und achtlos das Bao ohne Brühe isst. Xiaolongbao ist übrigens eine spezielle Teigtasche, bei deren Herstellung im Inneren eine leckere Brühe entsteht, die in China als Delikatesse gilt. Das Video hat den Übelkeit erregenden Titel: ” „Drücken Sie gerne Pickel aus und essen Sie gerne Teigtaschen? Kombinieren Sie beides mit explodierenden Suppen-Dumplings bei „Dumplings Legend”!” mehr

05.04.17 german.people.com.cn
Besucher “belästigen” Pfauen in einem Safaripark bei Peking
Massive Tierquälerei in einem Safari-Park bei Peking als “Belästigung” zu beschreiben, finde ich schrecklich. Das ist der Artikel bei People.com
Es gibt noch einen Artikel bei That’s Beijing mit weiteren schrecklichen Fotos. Immerhin scheinen sich mehr und mehr Chinesen für Tierschutz einzusetzen. mehr

29.03.17 China Radio International
Xi Jinping fordert zu Aufforstung und Liebe zur Natur auf
Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat am Mittwoch dazu aufgefordert, ein ökologisches Bewusstsein und eine Liebe zur Natur und zum Leben zu entwickeln und die Aufgabe der Aufforstung von Generation zu Generation weiterzugeben. mehr

2 Kommentare

  • Eine Weile konnte man bei dir nicht kommentieren – jetzt geht das anscheinend wieder, dafür kann man nicht mehr “Gefällt mir” drücken. 😉
    Wie es scheint, macht man in China noch Trippelschritte Richtung Umwelt- und Tierschutz. Das ist aber vor gar nicht allzu langer Zeit bei uns auch so gewesen – und ist es sehr oft immer noch – wenn ich da nur an die seit Jahren schon tobenden zänkischen Auseinandersetzungen zwischen den Bayerischen Behörden und der Bevölkerung hinsichtlich der Schaffung eines vierten Nationalparks denke…
    Was du über meinen Blog und mich geschrieben hast, liebe Ulrike, hat mich beim Lesen zu Tränen gerührt – ehrlich! Für dein wunderbares Lob und deine lieben Worte möchte ich mich noch einmal ganz, ganz herzlich bei dir bedanken.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende! 🙂

    • Meine Liebe!
      Wenn ich dich nicht hätte, dann würde ich mich einfach weiter wundern, warum man nicht Liken kann oder manchmal nicht kommentieren! Danke, dass Du mich darauf aufmerksam machst! Ich muss mal gucken, woran das wohl liegt.
      Ja, ich muss da auch immer dran denken, dass bei uns Umweltschutz und auch Tierschutz erst seit wenigen Jahrzehnten überhaupt wahrgenommen wird.
      Ich hoffe, es geht Dir besser!
      Alles Gute
      Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.