DORMERO Hotel Rotes Ross Halle (Saale)

Als ich Anfang Mai 2017 zwei Nächte in Halle (Saale) verbrachte, habe ich im Dormero Hotel Rotes Ross gewohnt. Da ich sowohl nach Halle wollte als auch nach Leipzig, hab ich erst überlegt, mir ein Hotel in Leipzig zu suchen. Aber Leipzig erschien mir zu groß. Außerdem kannte ich die Stadt schon. Halle (Saale) mit seinen rund 250.000 Einwohnern und dem historischen Stadtkern erschien mir sehr viel reizvoller als Leipzig. Mit der S-Bahn kommt man übrigens in einer guten halben Stunde von einer Stadt zur anderen. Zum Großraumtarif.Leipziger Turm ind er Nähe vom Hotel

Anreise

Ich kam mit dem Zug nach Halle. Ziemlich früh. Doch der Info-Schalter für die Haller Verkehrsbetriebe war schon geöffnet. Die Dame war sehr freundlich und fragte mich ausführlich, was ich denn genau mit der “Welcome Card” (€ 7,50 für einen Tag) genau anfangen wolle. Sie lohnt sich im Grunde erst, wenn man nicht nur die Öffis benutzt sondern auch von den Ermäßigungen der Sehenswürdigkeiten Gebrauch macht. Schließlich riet sie mir zur Tageskarte für € 5,50, die sogar noch am nächsten bis mittags gültig ist. Hoch zufrieden zog ich los. Ein wenig verwirrend fand ich die Ausschilderung der Straßenbahnlinien. Diese ändern am Bahnhof nämlich nicht nur manchmal die Nummer sondern auch die Richtung. Aber schließlich saß ich in der Bahn zum Leipziger Turm, die 2. Station und war schnellstens dort.

Dormero Hotel Rotes Ross

Som epfängt das Hotel den Gast, wenn er von der richtigen Seite kommt, nämlich von der Leipziger Straße

Die richtige Station, denn schon von weitem sah ich den Namen des Hotels “Dormero Hotel Rotes Ross”. Hier bin ich richtig, dachte ich und ging auf das Schild zu. Verwirrt stand ich kurze Zeit später in einem Parkhaus. “Ich bin doch kein Auto!”, dachte ich und schaute mich nach einem Fussgängerzugang zum Hotel um. Kurzfristig verlor ich gar den Schriftzug “Hotel” aus den Augen. Langsam ging ich einfach den Pfeilen für die Autos nach. Und gelangte irgendwie durch einen Hintereingang ins Hotel.

DORMERO Hotel Rotes Ross

An der Rezeption empfing mich ein junger Mann freundlich. Er wirkte etwas hilflos. Dieser Eindruck von dem Personal an der Rezeption verstärkte sich während meines Aufenthalts. Anscheinend handelte es sich um junge, unerfahrene Menschen, die nicht aus Halle stammten. Auskünfte nach Verkehrverbindungen usw. musste ich mir dann besser übers Internet besorgen. Zu meiner großen Freude erhielt ich einen richtigen Schlüssel! Herrlich altmodisch und so unkompliziert!Dormero Hotel Rotes Ross Schlüssel

Das Hotel ist einem alten Gebäude untergebracht mit 300 Jahren Geschichte. Die Atmosphäre ist elegant, ein wenig altmodisch und doch modern. Gemütlich und komfortabel könnte man auch sagen.

Schließlich begrüßte mich die Marketing-Direktorin und führte mich ein wenig rum. Sie machte mich schnell auch mit dem Highlight des Hotels bekannt:

Das Aquarium

Auffällig, prachtvoll, nicht zu übersehen, steht in der Lounge ein 2.500 l Salzwasseraquarium mit Korallen und ganz vielen Clownsfischen. Der Aquarianer, dessen ganzer Stolz diese bunte Unterwasserwelt ist, erklärt mir geduldig die Fische. Die haben alle einen Namen. Mitten unter den Korallen lebt Howard, die Muräne. Ein Prachttier!Das Auqrium im Dormero Hotel Rotes Ross

Aquarium Muräne Howard

Howard, die Muräne

Stundenlang könnte ich dem Treiben der Fischlein zusehen. Das hab ich dann abends noch gemacht. Mit einem Bier in der Hand lässt sich vor dem Korallenriff herrlich chillen! Auf Youtube gibt es ein schönes Video

Mein Zimmer

Ich hatte ein wirklich komfortables großes Zimmer mit einem ordentlichen Badezimmer. Herrlich angenehme Bettwäsche! Ich habe super geschlafen!Dormero Hotel Rotes Ross Zimmer

Der Fußboden war nicht mit Teppichboden sondern mit angenehm warmen Platten belegt. Ich mag keinen Teppichfußboden, da kann das Zimmer noch so sauber sein. Also hier war es für mich genau richtig! Ich konnte mich gut ausbreiten und auch mit meinem Laptop angenehm arbeiten.

Das Schaumbad am Abend war ein entspannendes Highlight! Die Hotel-Seife-Duschgel-Schaumbad-Kombination war einfach köstlich!Dormero Hotel Rotes Ross Badezimmer

Das Frühstück

Zum Frühstück gab es ein umfangreiches Buffet mit vielen verschiedenen Käsesorten, Rühreiern, Müsli. Meine persönlichen Lieblinge auf dem Buffet: Ich konnte mir frische Spiegeleier bestellen. Es gab ein Glas Sekt und Lachs aufs frische Brötchen. Dazu eine Tageszeitung und ich war glücklich!

Fazit

Das DORMERO Hotel Rotes Ross ist sehr empfehlenswert! Ich habe mich wohlgefühlt, gut geschlafen und gut gefrühstückt. Super eben auch die Lage. In der Nähe gibt es einige gute Restaurants aber auch Imbisse, Bäckereien usw. Bis zum Markt kann man auch schnell zu Fuß gehen. Das sind höchstens 15 Minuten.

Chinesische Vase in der Lobby

Zu meinem großen Entzücken waren auch einige chinesische Vasen im Hotel zu sehen

Zur Webseite des Hotels

Info (Stand Mai 2017)
DORMERO Hotel Rotes Ross
Leipziger Strasse 76 | Access via Franckestr. 1,
06110 Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
69 Zimmer
WLan überall kostenlos
Bar
Restaurant
Fitnesscenter 

4 Kommentare

  • OK, beim zweiten Versuch hat es geklappt, immerhin. Davor versuchte ich nur zu schreiben, dass so ein richtiger Schlüssel aus Metall heutzutage eine ziemliche Seltenheit ist. Ich bin auch ein paarmal in Halle gewesen, sowohl geschäftlich als auch privat, und habe mich immer dort wohl gefühlt. (Obwohl die riesige Stadtautobahnen sehr hässlich sind.) Irgendwann werde ich meine alte VT-Tipps zu Halle ausgraben und auf meine Website posten.

    • Ich war zum ersten Mal in Halle und es hat mir sehr gut gefallen. Ich muss auf jeden Fall nochmal hin, um mir den Zoo anzugucken. LG Ulrike

  • Anscheinend ist mein Kommentar nicht angekommen. Jedenfalls habe ich eine ziemlich verworrene Fehlermeldung bekommen. Ich probiere es später noch mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.