Mülltrennung in China – China Nachrichten 13.05.17

Mülltrennung in China: Die Umwelt ist in China einem immer größeren Druck ausgesetzt. Den Menschen geht es besser als noch vor 20, 30 Jahren. Sie konsumieren mehr, sie reisen mehr. Das hat Folgen für die Umwelt. Der korrekte Umgang mit diesen Problemen muss erst noch gelernt werden und sich in dem täglichen Verhalten festigen.

Dieser Abfalleimer bei Pingyao ist vielleicht nicht besonders schön, aber er überrascht durch seine interessante Aufschrift. Bedeutung: “Nicht recyclebarer Abfall”

Schon seit langem verfolge ich die Berichte über den Tourismus zum Everest Basecamp, der sowohl auf nepalischer als auch chinesischer Seite dramatische Dimensionen angenommen hat. Stille und Magie des Himalayas kann ich mir dort angesichts der Fotos von Hunderten Zelten und den Müllbergen gar nicht mehr vorstellen. Der Traum vieler ist zum Massentourismus verkommen.

Meine China-Nachrichten vom 13.05.17

09.05.17 Go Kunming
Wiederaufforstung doch nicht so umfangreich?
In den letzten Jahrzehnten hat sich China sehr um die Wiederaufforstung bemüht. Das grenzenlose Abholzen alter wälder wurde gestoppt, viele neue Wälder geschaffen. Nun setzt sich eine Studie des Botanischen Instituts Kunming mit den Bemühungen auseinander und kommt zu erstaunlichen und kritischen Ergebnissen. mehr

11.05.17 german.people.com.cn
Große Aufräumaktion am Everest
Der Everest ist längst ein beliebtes Touristenziel geworden. Zumindest das Basecamp möchten viele gesehen haben. Manche Menschen trauen sich dann schon mal den Aufstieg bis zum Qianjina Basecamp auf 6.500 m Höhe zu. Das sind gar nicht mal so wenige. Die Bergsteiger, die dann bis zum Gipfel weiter gehen, sind in der Minderheit. Die meisten denken nicht daran, ihren Müll und Dreck wieder mit zunehmen. So hinterlassen sie das, was Touristen überall in der Welt zurücklassen: Berge von Müll. mehr

09.05.17 german.people.com.cn
Mülltrennung auf Chinesisch
Den Städten in China wachsen die Müllberge über den Kopf. Fleissige Müllsammler haben schon immer für ein gewisses Maß an Mülltrennung gesorgt. Aber das reicht bei Weitem nicht. Nun soll alles anders werden. mehr

08.05.17 german.people.com.cn
Nanluoguxiang Hutong saniert
Im beliebten Houhai-Bezirk in Peking liegen viele alte Gassen, sog. Hutongs, die sich zunehmender Beliebtsheit bei den Touristen und auch den einheimischen jungen Menschen erfreuen. Restaurant reiht sich an Restaurant, Trendige Shops eröffnen überall. Der traditionelle Charakter der Altstadt geht verloren. Das hat man erkannt und nun den stark frequentierten Nanluoguxiang Hutong saniert. Dort sind nun nur noch Shops mit einem Angebot traditionellen Handwerks u.ä. erlaubt. mehr

4 Kommentare

  • Interessant der Artikel über die Mülltrennung.
    LG Martina

  • Eine Sauerei, was am Mount Everest abgeht. Erinnert mich auch an eine Sendung über Touristen, die mit Turnschuhen aufs Matterhorn wollen…

    • Liebe Anette,
      ich kann mich darüber sehr aufregen. Habe mal eine Reportage über eine Everest-Expedition gesehen, wo sich die Teilnehmer ja für sooo viel besser hielten, als Wanderer im Schwarzwald. Wenn die Leute mit Flipflops ins Gebirge gehen, dann ist einfach Dummheit. Aber seinen Dreck rücksichtslos zu verbreiten und nicht wieder mitzunehmen, finde ich einfach zum kotzen!
      LG
      Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.