Haustier-Akupunktur – China Nachrichten 20.05.17

Haustier-Akupunktur – Die Liebe der Chinesen zu ihren Tieren, den Hunden und Katzen vor allem, geht weit. Wer es sich leisten kann, geht mit seinem Liebling zu Akupunkteur. Der wachsende Wohlstand in China führt zu neuen Herausforderungen, die gemeistert werden wollen. In der Armutsbekämpfung hat man schon großer Erfolge erzielt. Das Ziel ist, dass es in China bis 2020 keine Armut mehr gibt. Das bleibt abzuwarten.

Lest mehr in meinen China-Nachrichten:

19.05.17 german.china.org.cn
Bike-Sharing
Fahrrad fahren wird wieder beliebt in Chinas Großstädten. Ein Trend führt dazu, dass man überall Stationen eingerichtet hat, um Fahrräder zu teilen. auch die Fahrradparkplätze gibt es wieder. Doch es gibt auch schwarze Schafe, die ihr Leihfahrrad (und auch andere Fahrräder) überall abstellen und die Wege verstellen. Man sucht nach Möglichkeiten, dies einzudämmen. Welche das sind, lest Ihr hier: mehr

Haustier-Akupunktur kann man sich bei dieser Dame gut vorstellen

So sehr lieben manche Chinesen ihre Hunde

18.05.17 China Radio International
Armutsbekämpfung
Die Bekämpfung der Armut ist ein wichtiges Ziel. Man kann auch schon gute Ergebnisse nachweisen. Der Anteil von in Armut lebenden Menschen in der Volksrepublik ist von über 82 Millionen 2012 auf mittlerweile 40 Millionen gesunken. Dabei hat man den Fokus vor allem auf die Landbevölkerung gelegt. Wie viele Arme in den Städten leben, was die Armutsgrenze in China ist, lässt der Artikel offen: mehr

15.05.17 german.people.com.cn
Haustier-Akupunktur boomt
Die Chinesen lieben ihre Haustiere. Sie tun alles dafür, dass es ihnen gut geht. Also auch Akupunktur. “Mehr denn je wird sie inzwischen zur Behandlung von Tieren eingesetzt. Laut einem Bericht des China News Service wurde einem 12-jährigen männlichen, gelähmten Bichon (eine Hundeart) ein neues Leben geschenkt – er konnte wieder laufen -, nachdem er eine Akupunktur-Behandlung erhalten hatte.” mehr

19.05.17 german.people.com.cn
Traditionsreiches Restaurant muss weichen
Das Fangshan-Restaurant im Beihai-Park ist berühmt für seine kaiserliche Küche und für die einzigartige Location im Beihai-Park. Nun muss es umziehen. Denn man will den kaiserlichen Zustand dieses Teils des Beihai-Parks wiederherstellen. Der wohl berühmteste Kaiser der Qing-Dynastie, Qianlong soll sich gerne hierher zum Lesen zurück gezogen haben. Nun entsteht also seine Schreib- und Lesestube mit alten Dokumenten und Möbeln neu. mehr

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.