Tier- und Umweltschutz in China – China Nachrichten

So, wie ich bereits die Nachrichten zu Geschichte und Archäologie (hier) aus meinen China-Nachrichten zusammengefasst habe, setze ich mich nun daran, auch die Artikel aus den Medien zu Tierschutz und Umweltschutz in China zusammenzustellen. Dies umfasst nun eine Auswahl von 2015 bis April 2016.

Großer Panda in Bifengxia 2016 - Tier- und Umweltschutz in China

Bifengxia 2016

04.11.15 China Daily
Lebende Ameisen vom Zoll beschlagnahmt
Rund 800 lebende Riesenameisen wurden vom Zoll in Chengdu beschlagnahmt. Sie kamen aus Hamburg. Warum man in China Ameisen aus Deutschland haben möchte, wird in den zahlreichen Artikeln nicht klar. Auf jeden Fall war der Hauptgrund für die Beschlagnahme die Möglichkeit, dass die Tierchen eventuell Krankheiten einschleppen könnten und damit heimische Arten gefährden: mehr

06.11.15 Peoples Renmin Ribao
Forscher entschlüsseln Panda-Sprache
Pandas sind keine Sprachgenies. Doch auch diese Einzelgänger haben manchmal Gelegenheit, miteinander zu kommunizieren. Das beschäftigt die Forschung. Man ist sich sicher, wenn man die “Sprache” der Pandas besser versteht, dann kann man diese seltenen Tiere besser schützen. mehr

24.11.15 Xinhuanet
Mehr Yangtze Delfine
Es gibt nur noch wenige Yangtze-Delfine. Man kümmert sich liebevoll um jeden einzelnen. Jetzt scheint sich die Population zu erholen.Um den seltenen Tieren zu helfen, wird jetzt eine umfangreiche Blutuntersuchung durchgeführt. mehr

24.11.15 Xinhuanet
Zugvögeln droht der Hungertod
Der Dongting-See, Chinas zweitgrößter Binnensee, ist ein beliebtes Überwinterungsgebiet für Zugvögel. Die Überschwemmungen der letzten Wochen haben den Wasserspiegel so stark ansteigen lassen, dass die Futterwiesen überschwemmt sind. mehr18.03.16 Department of Conservation New Zealand
Zusammenarbeit beim Schutz von Landschaften für Zugvögel
Das Neuseeländische Department of conservation (DOC) und die entsprechende Behörde The State Forestry Administration of China haben eine Vereinbahrung zum Schutz von Sumpfgebieten getroffen. So sollen vor allem die Rückzugsgebiete von Zugvögel besser geschützt werden. Ein weiterer guter Schritt zu mehr Tierschutz: mehr

04.11.15 Spiegel.de
Smog in Peking
Etwas verspätet veröffentlicht der Spiegel eine Infografik zu den Feinstaubwerten in Peking. Verspätet deshalb, weil der Artikel mit den Worten “Peking ist diese Woche in dichtem Smog verschwunden” beginnt. Dabei ist es gerade diese Woche wieder sehr viel besser gewesen als noch in der Woche davor, als sogar der Pekinger Flughafen geschlossen werden musste. mehr

30.11.15 german.people.com.cn
China erreicht Umweltziele früher als geplant
Natürlich macht man sich auch in China Sorgen um die Umweltverschmutzung. Mit ihren Jahresplänen setzt sich die Regierung anspruchsvolle Ziele. Die Peoples Daily schreibt: “Was die im 12. Fünfjahresplan festgesetzten Ziele zur Reduzierung der Hauptschadstoffe angeht, so wurden diese laut dem Umweltminister Chen Jining bereits sechs Monate vor dem gesetzten Datum erreicht. Dennoch muss weiterhin viel getan werden.” mehr

25.01.16 heritagedaily.com
Katzen wurden in China schon vor mehr als 5.000 Jahren domestiziert
Wurden Katzen nach China eingeführt? Oder hat man sie in China unabhängig von der westlichen Hauskatze domestiziert? Dieser Frage sind Wissenschaftler jetzt auf die Spur gekommen. mehr

28.01.16 china.org.cn
Bedrohte Pflanze wiederentdeckt
Eigentlich hatte man nicht gedacht, dass diese Pflanze noch in Südchina existiert. Dann wurden Wissenschaftler auf ein Foto auf WeChat aufmerksam, forschten nach und fanden im Süden Chinas die Rafflesiaceae, eine sehr spezielle Pflanze. mehr

01.02.16 german.china.org.cn
Nordostchina siedelt Bewohner für Lebensraum bedrohter Tiere um
Die Schutzgebiete für Amur-Tiger und Leoparden sollen erweitert werden. Die beeindruckenden Tiere sind in ihrer Heimat in Nordostchina äußerst bedroht. Nun werden für die Erweiterung der Naturschutzgebiete ganze Dörfer umgesiedelt. mehr

28.02.16 Global Times
Seltener brauner Panda hat den Winter überstanden
Ein besonderer, weil nicht schwarzweiß sondern braunweiß, Großer Panda wird seit Jahren von Forschern beobachtet. Er lebt in einem Reservat in den Qilin Bergen, wo es im Winter bis zu -30° kalt werden kann. Nun hat man ihn wieder gesehen und ist erleichtert: Diesen Winter hat er überstanden! mehr

04.03.16 New China
Chinas Biodiversität bietet viele Chancen für die Medizin
Trotz Megastädten und intensiver Landwirtschaft bietet China noch eine Menge einzigartiger Tiere und Pflanzen. In diesen steckt auch ein großes Potential für die Medizin der Zukunft. Dies sagt Tu Youyou, chinesische Nobelpreisgewinnerin 2015  mehr

11.03.16 german.china.org.cn
Beijings 110 Jahre alter Zoo könnte umziehen
Der Pekinger Zoo ist in die Jahre gekommen. Viele Gehege sind nicht artgerecht (waren sie noch nie). Auch die Staus vor dem Eingangstor sind mittlerweile unerträglich geworden. Deshalb diskutiert man nun die Möglichkeiten, wenigstens einen Teil des Zoo umzuziehen: mehr

12.03.16 china.org.cn
Neue Amphibien Art entdeckt
Ja, auch das geht noch immer: Neue Arten werden entdeckt und zwar in China! Nun hat man eine neue Frosch-Art entdeckt. Fotos und Einzelheiten zu der Entdeckung: hier 

12.04.15 german.people.com.cn
Hebei führt Schlag gegen illegalen Vogelhandel durch
In China ist es eine gängige Praxis, wilde Tiere in einem rituellen Akt der Barmherzigkeit in die Natur zu entlassen. In der nordchinesischen Stadt Xingtai hat sich für diesen Zweck ein illegaler Vogelmarkt etabliert. Die lokalen Behörden wollen dem nun ein Ende setzen. mehr

29.04.16 china.org.cn
Kampagne gegen Wilderei
Großes Lob erhielt die Unterstützung durch chinesische Organisationen bei der Bekämpfung der Wilderei in Kenia. Besonders die Wilderei von Elefanten habe dank der finanziellen und organisatorischen Hilfe durch China deutlich abgenommen. mehr

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.