LieblingsChinesisch: Deutschland

Eine Variante, wie man in China mit Fremdwörtern und ausländischen Namen umgehen kann, habe ich bereits hier geschildert. Jetzt kommt die nächste Möglichkeit, gezeigt am Wort für Deutschland:

Deguo = Deutschland

Man nimmt ein vorhandenes Schriftzeichen, das ein wenig wie das fremde Wort klingt und hängt ein spezifizierendes Wort an. (“Yu” heißt “Sprache”)

Hier also das “De” für “Deutschland”. Natürlich zerlege ich das Schriftzeichen anschließend.

De = Moral, Tugend

Das Gleiche mache ich mit dem zweiten Schriftzeichen im Wort für Deutschland:

Guo = Land, Staat

Das zweite Schriftzeichen “guo” bedeutet “Staat” und wird bei vielen Ländernamen benutzt. Übrigens: Das Schriftzeichen für Jade enthält auch den König (王 Wang) und macht so aus der Jade den Schmuck der Künige. Ich finde es interessant und nachdenkenswert, dass Deutschland auf Chinesisch das “Land der Tugend” heißt.

Ähnlich wird auf mit anderen Ländern verfahren: Hier ein paar Beispiele:

Faguo = Frankreich = Das Land des Gesetzes

Frankreich – das Land des Gesetzes

Yinguo = England = Land der Helden

England – das Land der Helden

Meiguo = USA, Amerika = Land der schönheit

Amerika/USA – das schöne Land

Interessant, nicht wahr?

Übrigens ein wichtiges Wort für unterwegs auf China-Reise ist ganz ähnlich zusammen gesetzt:
Bier = PijiuAuch wieder interessant: Das “Pi” setzt sich aus dem Mundradikal, das den Hinweis auf eine essbare oder trinkbare Sache gibt, und dem lautmalerischen Pi zusammen. Jiu wird bei allen alkoholischen Getränken benutzt, also auch bei Wein oder Schnaps.

(überarbeitet und aktualisiert am 01.09.17)

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.