Frau und Gesellschaft – China Nachrichten

Nichts ist so alt wie das Neuste von gestern. Deshalb werde ich nun langsam die älteren “China Nachrichten” löschen. Doch es gibt immer welche, bei denen es sich lohnt, sie wieder zu lesen. Sie regen dazu an, zu überlegen, was sich seit dem ersten Erscheinen geändert hat. Immer wieder gibt es Positives aus dem Bereich “Frau und Gesellschaft” zu berichten. Hier eine Auflistung entsprechender Nachrichten, die ich in den vergangenen Jahren (bis April 2016 – weitere folgende wöchentlich) gesammelt habe.

19.04.16 german.people.com.cn
Chinesen lesen täglich über eine Stunde auf dem Handy
In der heutigen Gesellschaft kann man mit seinem Smartphone oder Tablet immer und überall bequem lesen. Viele Chinesen lesen täglich über eine Stunde auf ihren Handys, was der Beliebtheit des Buches jedoch keinen Abbruch tut. mehr

 

 

18.03.16 german.peoples.com.cn
Wohltätigkeitsgesetz soll Kultur des Gebens fördern
Am Mittwoch (Abschlusssitzung des Nationalen Volkskongresses) hat China das erste Charity-Gesetz des Landes verabschiedet. Es soll die Arbeit von Wohltätigkeitsorganisationen erleichtern, Schutz bieten und spendablen Unternehmen steuerliche Vorteile einräumen. Das Gesetz gilt als Meilenstein der chinesischen Philanthropie. mehr

16.03.16 China Radio International
Priestermangel in China
Die Zahl der Christen in China wächst. Die Zahl der Pfarrer und Priester wächst nicht im gleichen Maße. Nun, das ist zunächst eine Meldung, die uns ganz normal erscheint. Priestermangel gibt es auch in Europa. Doch die Zahl der Christen geht hier zurück. Was mich doch überrascht, ist diese so öffentliche Meldung in einem offiziellen chinesischen Medium. Man kann auch überlegen, ob die dort angegebenen Zahlen wirklich die ganze Wahrheit enthalten. mehr

14.03.16 german.china.org.cn
Alltag einer Hebamme in China
Sicherlich ist der Bericht mit einigen interessanten Fotos in einer Musterklinik entstanden. Das Leben und die Arbeit der Hebammen sieht sicherlich nicht überall so aus. Trotzdem ein interessanter Einblick in das Leben in China. mehr

11.03.16 Xinhua
Political advisor calls for more support for disabled
Rund 10 Millionen Behinderte leben in China in Armut und unter den schwierigsten Bedingungen. Dies soll sich ändern. Ein Schritt ist, die Situation und Problematik auf der gerade stattfindenden Chinese People’s Political Consultative Conference zu thematisieren. mehr

09.03.16 Global Times
China’s population to peak at 1.45b: officials
Chinas Bevölkerung wächst und wächst. Doch nicht ins Unendliche. Nach einem Höchsstand um 2030 wird Einwohnerzahl bis 2050 wieder auf das heutige Niveau sinken: mehr 

02.03.16 Die Welt
Chinas überfälliges Gesetz gegen häusliche Gewalt
Ein neues Gesetz in China soll Frauen mehr Schutz vor häuslicher Gewalt bieten. Das ist revolutionär für Peking, denn es räumt ein, dass es ein Problem gibt. Bei der Umsetzung aber könnte es hapern. mehr

24.02.16 Global Times
Shanghai’s historic sex slave station should be saved
Das Schicksal der sog. Comfort-Women während WWII geht mir nahe. Ich verfolge die Nachrichten zu dem Thema, das bald komplett nur noch Geschichte sein wird. Ich finde es schade, dass eines der letzten Häuser, das an die Frauen erinnert, nun abgerissen wird. mehr

23.02.16 BBC
Why does China have women-only mosques?
Moscheen nur für Frauen: Bislang habe ich nur gewusst, dass es solche Women-only-Moscheen vor allem in den Provinzen Gansu und Ningxia gibt. Aber in Kaifeng, Henan? Diese Moscheen nur für Frauen haben auch einen weiblichen Vorsteher, einen weiblichen Imam. Hier findet Ihr einen ausführlichen Bericht zu dem Thema: mehr

20.02.16 german.people.com.cn
200 „Mamazimmer” in Beijing eingerichtet
Bei all den Diskussionen um das Babies Stillen in der Öffentlichkeit ist dies eine gute Nachricht! Viele Frauen sind in China berufstätig und können ihre Kinder nicht immer und zu jeder Zeit stillen. Da gibt es in den großen Städten die Möglichkeit, die Kinder trotzdem mit der Milch ihrer Mütter zu versorgen. mehr

02.02.16 german.cri.cn
Digitales Fasten: 8-Jährige muss sich 4 Wochen ausloggen
Fasten kennen wir ja, denn nächste Woche fängt die Fastenzeit zu Ostern an. Doch dass nun auch die Idee des Fastens in China angekommen ist, erscheint eher merkwürdig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass in diesem Fall ein Schulmädchen in den Ferien zum Frühlingsfest auf den Computer verzichten soll, ist eher ungewöhnlich. mehr

21.01.16 german.people.com.cn
Geschlechterungleichgewicht gibt „Ehe-Rätsel“ auf
Dass es mehr Frauen als Männer in China gibt, ist schon seit Jahren ein Thema. Die Lage wird mit großer Besorgnis beobachtet. Wird die neue “Zwei-Kind-Politik” etwas ändern? Ein Ausblick auf die Zukunft wirft die People’s Zeitung: mehr

22.01.16 german.people.com.cn
War die schönste Frau Chinas dick?
Das heutige Schönheitsideal, möglichst schlank zu sein, ist auch heute noch manchen traditionsbewussten Chinesen unbegreiflich. Wer dick ist, hat immer genug zu essen. Der strahlt Wohlstand, Zufriedenheit und Schönheit aus. So die Tradition. Auch ich habe mir angewöhnt, das mir nachgerufene “Die ist ja dick!” als Kompliment zu nehmen. Hier die Geschichte der einst schönsten Frau Chinas: mehr

14.01.16 China Radio International
Vater des „Pinyin” feiert 110. Geburtstag
Der Linguist Zhou Youguang, Vater des chinesischen phonetischen Alphabets „Pinyin”, ist am 13. Januar 110 Jahre alt geworden. In den 1950er Jahren vollendete er sein Lebenswerk: das phonetisch-alphabetische System „Pinyin”. Mit 90 erlernte er den Umgang mit dem Computer. Ein beeindruckender Mann! mehr

06.01.16 womenofchina.cn
80% aller Dörfer in Tibet sind ans Internet angeschlossen
Vor fünf Jahren waren es noch knapp 20% der tibetischen Dörfer. Jetzt haben von allen 4.208 Dörfern 80 Prozent Zugang zu Breitband-Internet. Das ist ein schneller Fortschritt. Auf diese Weise haben auch die Nomaden und Dorfbewohner in den abgelegenen Hochtälern die Möglichkeit, einen Blick in die Welt zu werfen. mehr

23.12.15 german.people.com.cn
Umfassende Zwei-Kind-Politik tritt 2016 in Kraft
Das neue Gesetz zur Familienpolitik tritt am 01.01.16 in Kraft. Welche Gründe gibt es für die Änderung? Was für Folgen wird das haben? Übrigens: Von der absoluten Ein-Kind-Politik waren bislang auch nur höchsten 30% der Bevölkerung betroffen. Eines steht allerdings heute schon fest: Nicht jeder, der zwei Kinder haben darf, will auch wirklich zwei Kinder. mehr

24.12.15 CRI online
Weihnachten in China?
“Weihnachtsschmuck, Christbaumkugeln, Weihnachtsbäume und Weihnachtsmänner aus Plastik. Bereits mehrere Tage vor dem 24. Dezember ist in China eine fröhliche Weihnachtsatmosphäre zu spüren, obwohl das Land keinerlei religiösen Bezug zu dem westlichen Fest hat. Sollen Chinesen also Weihnachten feiern oder nicht? Diese Frage löst seit Jahren heftige Debatten in der chinesischen Gesellschaft aus.” mehr

23.12.15 german.china.org.cn
Ein homosexuelles Paar will sein Recht auf Ehe einklagen
Eigentlich eine Sensation: Vor einigen Jahren war Homosexualität in China noch verboten. Bislang hat es noch nie eine Genehmigung für eine gleichgeschlechtliche Ehe in China gegeben. Aber das Ehegesetz scheint durchaus auch auf solche Ehen ausgelegt werden können. Die Geschichte eines mutigen Paares! mehr

02.12.15 german.people.com.cn
Erstes Museum über “Trostfrauen” in Nanjing eröffnet
Hatte ich am 14.11.15 noch auf die Nachricht hingewiesen, dass die letzte der Trostfrauen, die es gewagt hatte, die japanische Regierung zu verklagen, gestorben sei (mehr), so gibt es ergänzend dazu heute die Nachricht, dass man endlich in Nanjing ein Museum über das Schicksal dieser Frauen eröffnet hat. Ja, auch China tut sich schwer mit diesem schrecklichen Aspekt des sino-japanischen Krieges. mehr

27.11.15 People’s Daily
Zahl der HIV-Infizierten in China zunehmend
Warum ich diese Meldung interessant finde? In den 1980er und Anfang der 1990er Jahre wurde AIDs in China ignoriert. Für jeden einzelnen Fall konnte man detailliert nachweisen, dass er aus dem Ausland eingeschleppt wurde. Es gab Gerüchte über Isolier-Lager für Erkrankte. Heute spricht man offen über AIDs: mehr

13.11.15 People’s Daily
Die letzte der sog. Komfort-Frauen ist gestorben
Lange haben sie geschwiegen aus Scham: Die Komfort-Frauen. Frauen, die im 2. Weltkrieg von den Japanern verschleppt wurden, um den japanischen Soldaten im Krieg einen furchtbaren “Komfort” zu liefern: Sex als Entspannung und Ablenkung von den Grausamkeiten des Krieges. Erst in den letzten Jahren wurden die Geschichten der Frauen bekannt. Einige haben sogar den Mut gefunden, die japanische Regierung zu verklagen: 1995. Jetzt ist Zhang Xiantu, die letzte der 16 anklagenden Frauen aus der Provinz Shanxi im Alter von 89 Jahren gestorben. Rechnet Euch mal aus, wie jung sie war, als sie in die Prostitution gezwungen wurde! mehr 

13.10.15 qz.com
It was normal for women in 18th- and 19th-century China to have two husbands
Zugegeben, nicht die neueste Nachricht, aber doch interessant. Es gibt Gebiete in China, wo es jahrhundertelang Tradition war, dass Frau zwei Ehemänner hatten. Nicht ganz offiziell aber doch geduldet und von vielen als ganz normal begriffen. Mehr

22.10.15 german.peoples.com.cn
Aktuell ist dagegen die Meldung, dass es immer noch einen erheblichen Männerüberschuss in China gibt. Es werden Stimmen laut, die als “Lösung” die Vielmännerei vorschlagen: “Teilt Euch einfach eine Frau!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.