Rote Bohnen in China

Rote Bohnen bzw. Adzuki-Bohnen stammen ursprünglich von den Hängen des Himalayas und wird schon seit mehr als 3.000 Jahren vor allem im Tal des Yangtze-Flusses und in Südchina angebaut.

Rote Bohnen bei der Ernte

Rote Bohnen bei der Ernte

Rote Bohnenpaste in China
Die Paste stammt aus der vegetarisch buddhistischen Küche in China. Dort heißt sie Dousha (chin. 豆沙 Pinyin dòushā) bzw. Dourong (chin. 豆茸, auch: 豆蓉 Pinyin dòuróng).

Die Bohnen sind sehr nahrhaft und werden in China gerne als süße Füllung in Kuchen oder Baozi verwendet. Besonders zum Mondfest im September (2017 am 04.10.) findet man die Rote-Bohnen-Paste häufig in den beliebten Mondkuchen. Da die Rote Bohne über Japan in Europa bekannt wurde, kennt man sie hier als Adzuki-Bohne, ihrem japanischen Namen.

Die Roten Bohnen sind wie alle Hülsenfrüchte reich an Ballaststoffen. Hinzu kommen viele Spurenelemente und Mineralien, wie Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Mangan und Vitamin B. Es wird ihr nachgesagt, dass sie hilft, den Cholesterin-Wert und den Blutdruck zu senken. Die Rote Bohne enthält am wenigsten Fett und die meisten Proteine unter allen Bohnenarten. Sie ist also sehr gesund. Dies hat man schon früh in der Traditionellen Chinesischen Medizin erkannt.

Man sagt, dass sich der Genuss der Bohnen auch positiv auf die Nieren auswirkt. Da die Nieren in der TCM das Gefühl der Angst regulieren, heißt es, dass man sich nach dem Essen von Roten Bohnen mit größerem Mut seinen Herausforderungen stellt. Auch bei Blasenentzündungen sollen die Bohnen helfen.

Die Bohnen werden in China in der Regel in Wasser zusammen mit etwas Zucker gekocht, bis sie ganz weich werden und eine Paste bilden. Doch vorher muss man die trockenen Bohnen über Nacht in Wasser einweichen. Um eine schöne Paste zu erreichen, sollte man die gekochten Bohnen pürieren. Anschließend mit Zucker abschmecken. So erhält man eine schöne süße Füllung für seine Baozi oder anderes.

Bevor sich die Schokolade in China verbreitete, nutzte man gerne Rote Bohnenpaste als Ersatz: Es gibt sogar Eiscreme aus Roten Bohnen. Eigentlich ist die ganz lecker, wenn man nicht Schokolade erwartet hat.

Mondkuchen

Mondkuchen

Wie man Mondkuchen selbst machen kann: Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.