Freiheit – meine nächste China-Reise

Es ist geschafft! Meine China-Reise startet in vier Wochen! Flüge und Unterkünfte sind gebucht. Hier stelle ich Euch meine geplante Route vor und erkläre, warum ich so und nicht anders reise.

Die Route für meine ganz persönliche China-Reise

Peking – Anyang – Xi’an – Xuzhou – Nanjing – Shanghai
insgesamt 16 Tage

Vielleicht reibt Ihr Euch jetzt erstaunt die Augen: “Das meiste kennt Ulrike doch schon!” Ja, das stimmt! Peking, Xi’an und Shanghai habe ich schon recht oft besucht. Und dann gab es ja noch einen alten Reiseplan von einer Reise in die Provinz Fujian, u.a. zu den Runddörfern der Hakka. Ich hätte einfach den alten Plan nehmen und die damaligen Recherchen nutzen können. Doch irgendwie konnte ich mich für diese Reise nicht wirklich begeistern.

Verbotene Stadt

In der Verbotenen Stadt 2009

Was ist aus der geplanten Fujian-Reise geworden?

Ich fürchte, die muss nun noch ein wenig warten. Warum wollte ich eigentlich ausgerechnet nach Fujian? Zu allererst, weil ich da noch nie gewesen bin. Ein weißer Fleck auf meiner China-Karte, den es zu füllen gilt. Die seltsamen runden Dörfer der Hakka sind interessant. Auch gibt es einen bedeutenden buddhistischen Tempel bei Ningde. Irgendwie reizte mich das schon. Aber ich merkte immer mehr, dass ich nur deshalb dorthin reisen würde, um sagen zu können “Da war ich auch schon!”. Um wieder eine Gegend in China “abgehakt” zu haben. Und um den Kunden erzählen zu können, dass ich dort war.  Das konnte es doch nicht sein!

Dann kam mir ganz plötzlich die Erkenntnis, dass ich meinen Urlaub plante, meine Reise nach China, und dass ich diese Reise für meine Seele brauchte, um Kraft zu tanken. Und das kann ich nur, wenn ich weiß, ich fahre an Orte, wo ich mich wohl fühle! Ganz schnell waren alle alten Reisepläne über Bord geworfen und die neue Route stand grob fest: Peking – Xi’an – Shanghai!

Freiheit – meine China-Reise:

Ja, es ist auch ein tiefes Freiheitsgefühl, das mich überkam, als ich auf meine neue Route schaute: Zum X. Mal nach Peking? Wieder in die Verbotene Stadt? Warum nicht?

Meine Pläne der Reihe nach:

Peking

Ich habe 3 Tage geplant und stelle nach und nach fest, dass das eigentlich nicht genug Zeit ist. Meine MustSee-Sehenswürdigkeiten diesmal:

Verbotene Stadt: Mein Sehnsuchtsort. Da war ich 209 zum letzten Mal
Das National-Museum: Bei meinem letzten Besuch 2011 war es gerade nach dem Umbau neu eröffnet und manche Abteilungen noch geschlossen.
Prince Gong Mansion: Seit 1988 war ich nicht mehr dort
Legends of Kungdu: Von dieser Show habe ich schon viel gehört. Da will ich hin!
Absolutes Highlight: Ein Nudelkochkurs zusammen mit einer Freundin im The Hutong

Anyang

Die Ausgrabungen des Reiches Yin ( Shang Dynastie vor rund 3.300 Jahren) mit tollen Bronzefunden und vor allem ganz vielen Orakelknochen.
Das Schriftzeichen-Museum reizt mich ganz besonders

Xi’an

Eine tolle Stadt! Ob ich mir die Terrakotta-Armee noch mal ansehe? Aber ins Provinzmuseum will ich auf jeden Fall!
Han Yang Ling: Die sog. “nackte” Terrakotta-Armee (mehr) habe ich noch nicht gesehen. Das wird dringend Zeit!
Die Große Moschee: Zum letzten und einzigen Mal 1987 besucht
Vielleicht mache ich auch einen Ausflug nach Luoyang: Longmen-Grotten und Tempel des Weißen Pferdes, oder noch mal zum Famen-Tempel (wenn schönes Wetter ist)

Xi'an Glockenturm

Xi’an: Glockenturm

Xuzhou

In Xuzhou zieht mich vor allem eine weitere Terrakotta-Armee an. Da bin ich schon sehr gespannt. Auch habe ich ein witziges Hotel gefunden: SBD Inn – auf den Spaß freue ich mich schon!

Nanjing

Hmm, bei Nanjing bin ich mir noch nicht sicher. Das wäre für mich ein Ort, den ich gerne abhaken möchte.

Shanghai

In Shanghai war ich zuletzt 2011. Ist also auch ein wenig her. Es stehen vor allem das Shanghai-Museum auf dem Plan. Dann möchte ich ein wenig auf meinen Spuren von 1991 wandeln, mir das Astor House Hotel und das alte Postamt anschauen. Vielleicht auch durch die Altstadt bummeln. Und Freunde treffen!

Shanghai - China-Reise 2011

Shanghai

So viel also zu meiner Route. Das kann sich alles auch wieder ändern. Aber vorläufig ist es das Grundgerüst.

Was hat das nun mit Freiheit zu tun?

Ich arbeite keine MustSee-Liste ab!

Ich kann jeden Tag neu entscheiden, was ich mache oder nicht.

Ich gucke mir meine ganz persönlichen Highlights an.

Meine Unterkünfte sind ausgesuchte Hostels und andere, die ich selbst ausgesucht habe und die mir gefallen. Die meisten sind ohne Frühstück gebucht. Das bedeutet auch, dass ich frühstücken und essen kann, wann, wo und was ich will.

Ich freue mich wie Bolle auf meine China-Reise!

Bald gibt es dann auch ganz viele neue Artikel über China, über Sehenswürdigkeiten und meine Erlebnisse!

14 Kommentare

  • Danke für die Verlinkung zu den Zahlen – Daten – Fakten zur Terrakotta-Armee. Habe gleich mal ein wenig auf Deinem Blog gelesen. Du bist ja Expertin in Sachen China, tolle Berichte!
    Was für eine schöne Reise! Von der “nackten Terrakottaarmee” hatte ich noch nichts gehört oder gelesen. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!
    LG
    Cornelia

  • Das hört sich auf jeden Fall nach Freiheit an, auch wenn du dir einen “Plan” gebastelt hast. Ich wünsche dir auf deiner Reise ganz viel Spaß, neue Entdeckungen auf bekannten Wegen und viele leckere Essen 😉

    Ganz gespannt bin ich auch, wie dir das SBD Inn gefällt – das Video ist der Hammer!

    Liebe Grüße
    Magdalena

  • Ich wünsche dir ganz viel Spaß!

  • Ich kann gut mitempfinden, wie sehr du dich freust, liebe Ulrike. ♥ Und ich freue mich jetzt schon auf deine Bilder und Blogposts.

    • Ich halte Euch auf dem Laufenden! Wahrschienlich gibt es zunächst ein Reisetagebuch von unterwegs. Später werde ich dann auf einzelne Sehenswürdigkeiten näher eingehen.
      LG
      Ulrike

  • Hallo Ulrike,

    Ich beneide dich, da würde ich auch gern mitreisen. ;-))
    Nanjing kenn ich etwas, aber da möchte ich nochmals hin,
    ebenso nach Beijing, meinen Freund besuchen.
    Auch das Nationalmuseum in Bejing und das Provinzmuseum in Xian
    möchte ich nochmals besuchen.
    Vielleicht nächstes Jahr….

    Dir wünsche ich eine gute Reise mit vielen interessanten Orten und Menschen.
    Bring bitte schöne Geschichten und Bilder mit.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki

    • Hallo Ecki,
      Es gibt immer so viel zu entdecken in China! Und das Peking, das ich von früher kenne, ist nicht mehr das heutige. Und in fünf Jahren wird es wieder anders aussehen.
      Ich bin schon sehr gespannt auf meine Reise.
      Beste Grüße
      Ulrike

  • Liebe Ulrike,
    deine MustSeeListen sehen schon sehr gefüllt aus (will nicht sagen übervoll) und ich hoffe, du findest immer wieder einen Winkel, wo du “deine Seele baumeln” lassen und genügend Wohlfühlenergie für die kommende kalte und arbeitsame Zeit sammeln kannst.
    Peter

  • Gute Reise und gute Erholung in China!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.