Ich liebe Peking! Seit meinen ersten Schritten in dieser faszinierenden Metropole… Hier findet Ihr meine liebsten Plätze, Tipps zu Besichtigungen abseits der Touristenpfade mitten in Peking und vieles mehr.

Das Soluxe Courtyard Hotel Beijing

Ach, ich liebe sie, die kleinen Hotels in Peking, untergebracht in alten Hofhäusern oder gar in ehemaligen Tempeln. Auch diesmal, als ich im September 2015 nach Peking flog, sollte es so ein Hotel sein. Doch zunächst stellte sich das als schwierig raus. Alle Hotels, die in der Nähe des Platz des Himmlischen Friedens liegen, mussten wegen der Feiertage rund um […]

Weiterlesen

ChengFu Courtyard Restaurant

Peking 2015: Das Restaurant ChengFu Courtyard – ein Reisebericht Am Tag nach der großen Parade, also am 04.09.15, regnet es. Vergessen der strahlende Sonnenschein vom Tag davor. Gleichzeitig ist es auch merklich kälter geworden. Trotzdem versuche ich, mein Programm durchzuziehen. Das beinhaltete den Spaziergang entlang der Nanchang Jie, einer schmalen Straße zwischen der Verbotenen Stadt und dem Zhongnanhai (Mittel- Süd-See), […]

Weiterlesen

Eunuchen am chinesischen Kaiserhof

Das Grab des Eunuchen Tian Yi und das Eunuchen-Museum Peking abseits der Touristenpfade Einst wurde in der Provinz Shanxi ein Junge geboren. Das war 1534, während der Regierung von Kaiser Jiajing. Das war die Zeit, als es sehr viele Eunuchen am Hofe in Peking gab. Am Ende der Ming-Zeit sollen es ungefähr 100.000 gewesen sein. Um dem Knaben ein gutes […]

Weiterlesen

Der wundervolle Fahai Tempel

Weißer Elefant im Fahai-Tempel in Peking

Der Fahai Tempel: Peking abseits der Touristenpfade – ein Reisebericht Es ist der 3. September 2015, Feiertag in China und vor allem in Peking. 70 Jahre Ende des sinojapanischen Krieges, also des 2. Weltkrieges in Ostasien, sollen gebührend gefeiert werden. Mit weitreichenden Konsequenzen für den Tourismus, jedenfalls in Peking. Wegen der großen Parade am Vormittag ist schon seit zwei Wochen […]

Weiterlesen

Geheimtipp für Peking: Wangfujing Paläolithisches Museum

Mitten im Touristenzentrum Pekings, wenige Meter vom berühmten Beijing-Hotel, an einer der meistfrequentierten U-Bahn-Stationen gibt es ein kleines Museum zu entdecken: Das Wangfujing Paläolithisches Museum. Es ist wenig beachtet und eigentlich nur für den Fachmann interessant. Doch es bietet auch eine Abwechslung zu den pompösen Sehenswürdigkeiten der chinesischen Kaiser. Und es ist ein ruhiger Ort, an dem man sich von […]

Weiterlesen

Weihnachten in Peking 1993

Viele von uns haben schon mal Weihnachten an einem anderen Ort als Zuhause verbracht. Irgendwo, wo man fremd war, wo alles ganz anders war, als man es gewohnt ist. Und wenn es nur mal im Harz war, wo Schnee liegt  – was ja ganz anders ist als in unserem regnerischen Hannover. Ich war zu Weihnachten 1993 in Peking im fernen […]

Weiterlesen

Chinas Große Mauer bei Chenjiapu

Wandern auf den Ruinen der Vergangenheit Gastbeitrag von Andrea aus Peking Die Chinesische Große Mauer – jeder kennt die Bilder: Hunderte Touristen-Busse, renovierte Wege, überfüllt mit Tausenden Touristen – und trotzdem ist es für die Meisten, die nach China kommen, ein Muss auf ihrer Reiseroute. Wieso aber wollen wir uns eine Mauer ansehen, die bestens renoviert ist und nahezu wie […]

Weiterlesen

Peking Houhai: Alt und neu

Houhai 1988 Die Gegend um die kleinen Seen nördlich des Beihai-Parks wird Houhai genannt. Die hinteren Seen. Als ich hier 1988 zum ersten Mal neugierig die schmalen Gassen, die sog. Hutongs, erkundete, war es ruhig. Graue, fensterlose Mauern, manche Tür reich verziert. Manchmal ertönte der laute Ruf des Tofu-Verkäufers. An den Ecken kleine Läden, Obst, Zigaretten, Schnaps und Telefongespräche. Eine […]

Weiterlesen

Die Verbotene Stadt in Peking hat viele Namen

Der alte Kaiserpalast in Peking hat im Laufe der Geschichte viele Namen gehabt. Bekannt ist der größte Palast der Welt mit 9999 Räumen heute als Verbotene Stadt. Dieser Name beschreibt die Abgeschiedenheit hinter den hohen Mauern. Nur wenigen Menschen war es erlaubt, bis in den innersten Palast vorzudringen. Denn dort lebte der Kaiser mit seinen Frauen und Konkubinen. Ein anderer […]

Weiterlesen

Ein Weg für die Seele

Der Seelenweg (神道 shéndào) bei den Ming-Gräbern nördlich von Peking ist eine Sehenswürdigkeit, die unterschiedlich bewertet wird. Manch einer sagt, dass es sich nicht lohnt, zu den 13-Ming-Gräbern rauszufahren. Nun ja, es handelt sich um 13 große Grabhügel vor der Kulisse des Tianshou-Gebirges. Die Gräber sind leer, ihre kostbaren Grabbeigaben findet man heute in der Verbotenen Stadt oder in den Museen […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5