2007 habe ich eine organisierte Gruppenreise entlang der Seidenstraße begleitet: Von Almaty über Xinjiang bis nach Kirgistan und Usbekistan.

Bereiste Städte/Orte entlang der Seidenstraße

AlmatyYili Sairam SeeUrumqiTurfanKucha /KizilKashgar Karakul SeeIrkeshtam – Sary Tash (Kirgistan)Osh Fergana (Usbekistan) – Buchara Shahrysabz SamarkandTashkent
Die Orte sind mit den entsprechenden Reiseberichten verlinkt.

Sehnsuchtsorte!

Dies war eine der beeindruckendsten Reisen, die ich gemacht habe. Die faszinierende Architektur, die tollen freundlichen Menschen und überwältigend schöne Landschaften!

Der absolute Höhepunkt war, dass ich die Strecke in Xinjiang schon 1992 mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren bin! Ein wundervolles Privileg, Orte wie den Karakul-See, Kashgar und Turfan ein zweites Mal im Leben sehen zu können! (Die Seidenstraße von Pakistan bis Dunhuang 1992). Dadurch ergeben sich herrliche Vergleiche: Seidenstraße Damals und Heute; Auf eigene Faust – organisiert in der Gruppe.

Sonntagsmarkt in Kashgar

Was wäre ein Besuch in Kashgar ohne den Besuch des Sonntagsmarktes! Das war schon auf meiner Asienreise 1992 ein absolutes Highlight! Und 2007 hatte ich noch einmal die Gelegenheit für einen Besuch. Doch 1992 hatte Spuren hinterlassen. Es war eine besondere Zeit, ein ganz besonderes Glücksgefühl, sich alleine in das archaische Getümmel zu stürzen. Deshalb versuchte ich, mich gegen den […]

Weiterlesen

Über den Irkeshtam-Pass nach Kirgistan

Unterwegs zu Irkeshtam-Pass

Seidenstraße 2007 – Über den Irkeshtam-Pass Was für ein Tag! Für mich wird es richtig spannend. Denn gerade die Organisation der Grenzübertritte während der Seidenstraßen-Reise ist kompliziert und mit vielen Unsicherheiten verbunden. Wie schnell wird die Abfertigung am Irkeshtam-Pass sein? Wird der Übergang von Xinjiang nach Kirgistan im kilometerlangen Niemandsland funktionieren? Es hat schon Gruppen gegeben, die rund zwei Kilometer zwischen […]

Weiterlesen

Sonnenaufgang am Pamir Highway

Montag – Glücksmomente  Im richtigen Moment an der richtigen Stelle Nur selten gelingt es mir, wirklich mal im richtigen Augenblick an der richtigen Stelle zu sein. Wenn, dann ist das ein ganz besonderer Glücksmoment, so wie dieser hier am Pamir Highway 2007 Besonders, wenn ich mit einer Gruppe unterwegs bin, stehe ich gerne ganz früh auf. Denn dann schlafen die […]

Weiterlesen

Nomadenland – Kirgistan

Jurte in Kirgistan

Seidenstraße 2007 – herrliches Kirgistan Heute steht die Fahrt nach Osh, der größten Bazarstadt nicht nur in Kirgistan sondern in ganz Zentralasien, auf dem Programm. 180 Kilometer sind es bis dort. Das hört sich zunächst eigentlich ganz einfach an, doch wir werden den ganzen Tag unterwegs sein. Ein paar Kilometer führt die Straße noch als Schotterpiste durch das Pamir-Hochtal. Die […]

Weiterlesen

Osh in Kirgistan, ein Fest für alle Sinne!

Hier kann der Kirgise seinen typischen Hut erwerben.

Osh in Kirgistan ist die zweitgrößte Stadt des Landes mit 250.000 Einwohnern. Hier treffen schon seit vielen Tausend Jahren Handelsrouten aufeinander. Heute sind es der Pamir-Highway, der bei Osh das fruchtbare Ferghana-Tal erreicht. Diese Route ist besser bekannt als “Seidenstraße”. Auch eine NordSüd-Verbindung, die von Tadjikistan im Süden nach Norden (Russland) führt, sorgt für einen regen Warenaustausch. Der ausgedehnte Bazar […]

Weiterlesen

Fruchtbares grünes Fergana

Andijan Hochzeitsgesellschaft

Seidenstraße 2007 – Das Fergana-Tal Grün, grün, grün! Das ist der erste Eindruck, den wir von Fergana und dem fruchtbaren Ferganatal bekommen auf dem Weg zu einem wirklich schönen Hotel. Wikipedia: Das Ferghanatal (usbekisch Fargʻona vodiysi; kirgisisch Фергана өрөөнү/Fergana öröönü; tadschikisch водии Фарғона/wodii Farghona; persisch دره‌ فرغانه/Dara-e Farġāna; russisch Ферганская долина/Ferganskaja dolina) ist eine dichtbesiedelte Senke zwischen dem Tianshan und […]

Weiterlesen

Bunte Stoffe, altes Handwerk in Usbekistan

Seide in Margilan

Seidenstraße 2007: In Usbekistan von Fergana nach Tashkent Oh, wir haben uns gut erholt in diesem schönen Hotel in Fergana! Ein leckeres Frühstück mit allem, was das Touristenherz begehrt, Eier, Toast, Wurst, Käse, frische Tomaten…, starten wir in einen weiteren anstrengenden Tag. Denn heute soll es von Fergana nach Tashkent gehen, mehr als 300 Kilometer, mit interessanten Stopps unterwegs. Es […]

Weiterlesen

Tashkent – auf der Suche nach dem Zauber der Seidenstraße

Im Zug von Tashkent nach Buchara

Seidenstraße 2007 – Tashkent Ah, Tashkent, die Stadt der Steine! Das bedeutet der Name der Stadt: Stadt der Steine. Genauso präsentiert sich die Hauptstadt Usbekistans an diesem Tag zunächst. Russische Plattenbauten, wohin man guckt, breite Straßen. Dieses alte Handelszentrum an der Seidenstraße hat nur noch wenig von orientalischem Flair und den starken Farben Zentralasiens zu bieten. Die Russen, die schon […]

Weiterlesen

Glücklich in Buchara

Buchara - Reiher an der Fassade

Seidenstraße 2007 – Reisebericht Buchara, die Edle, die Glückliche: Für den Namen gibt es viele Erklärungen und so einige Zusätze. Außerdem existieren wie überall in Zentralasien unterschiedlichste Schreibweisen des Ortsnamen. Alle spiegeln sie die vielfältigen Beziehungen und die Geschichte entlang der Seidenstraße wider. Ich halte mich in meinem Artikel an die Schreibweise des DuMont Reiseführers “Zentralasien”, der mir auch zur […]

Weiterlesen

Buchara – ein orientalischer Traum

Pilger

Buchara Tag 2 – Reisebericht Ah! Welch ein Gefühl, schon am frühen Morgen, vor dem Frühstück, in das kühle Wasser des Swimmingpools zu springen! Und nicht gleich wieder den Koffer zu packen. Wir haben noch einen ganzen Tag in dieser wundervollen Stadt vor uns! Der Sommerpalast des Emirs Nach dem Frühstück geht es dann auch gleich los! Wir fahren an […]

Weiterlesen
1 2 3 4