Samarkand – Tashkent

Storchennester unterwegs nach Tashkent

Seidenstraße 2007 – letzte Besichtigungen und Rückkehr Unsere Reise entlang der Seidenstraße geht zu Ende. Nach all den besonderen Eindrücken am Tag zuvor (mehr), kann uns heute fast nichts mehr beeindrucken. Und doch! Es gibt auf jeden Fall noch ganz besondere Eindrücke für uns an diesem letzten Tag! Mein Archäologen-Herz hüpft vor Freue, als wir Afrosiab besuchen, eine riesige Ausgrabungsfläche. […]

Weiterlesen

Gur Emir, das Mausoleum von Timur

Gur Emir im Abendlicht

Mausoleum Gur Emir, ein weiterer Höhepunkt in Samarkand Schon vom Hotel aus kann ich die blaue Kuppel des Gur Emir sehen. Hier ist also endlich das Mausoleum von Timur dem Lahmen! In diesem palastartigen Mausoleum ist er mit seiner Familie und anderen Persönlichkeiten aus seiner Umgebung in großen steinernen Sarkophagen beerdigt. Wir hatten ja schon das Grab, das vielleicht auch […]

Weiterlesen

Schleier entlang der Seidenstraße

Schleier in Kashgra 2007

Schleier und Kopftücher sind traditionelle Kleidungsstücke, die nicht nur in muslimisch geprägten Kulturen eine Rolle spielen. Die Geschichte kennt auch in Europa Zeiten, in denen sich die (christlichen) Frauen verschleiert haben. Man sehe sich nur mal Frauenskulpturen in mittelalterlichen Kirchen an! Dabei war die Kopfbedeckung bzw. Verschleierung ein Statussymbol und Privileg der wohlhabenden oder adligen Frauen. Ich will hier keine […]

Weiterlesen

Samarkand!!! Ein Traum wird wahr!

Samarkand Shir Dor Medresse

Kennt Ihr das? Da gibt es einen Traumort, ein persönliches Shangri La, das Ihr unbedingt mal sehen wollt. Doch den Wunsch habt Ihr irgendwo tief in Euch begraben, damit die Sehnsucht nicht zu groß wird. Es ist irgendwie zu unwahrscheinlich, dass man da irgendwann hinkommt. Ein solcher Ort war für mich Samarkand. Seit ich die Geschichten alter Entdecker gelesen habe […]

Weiterlesen

Zu Ehren einer Schwiegermutter

Samarkand Moschee Bibi Khanum Kuppel Detail

Die Große Moschee Bibi Khanum in Samarkand In Samarkand besuchen wir auch eine gewaltige Moschee, eine riesige Anlage mit einer blauen Kuppel, die über die Häuser der Altstadt hinausragt und schon von weitem leuchtet. Die Moschee, die der Schwiegermutter von dem Herrscher Timur errichtet worden sein soll, wurde um 1400 als große Freitagsmoschee erbaut. Unser Reiseleiter erzählt mit Begeisterung diese […]

Weiterlesen

Samarkand – unglaublich blau, überwältigend schön!

Samarkand - Schah-e Sende

Seidenstraße 2007 – Samarkand – Schah-e Sende Reisebericht Dieser Tag in Samarkand, der mit einem Besuch der Nekropole Schah-es Sende beginnt, bietet so viele Eindrücke von großer Exotik, einzigartiger Schönheit und orientalischem Flair, dass ich diese in mehrere Artikel teilen möchte. Es ist auch der vorletzte Tag meiner Seidenstraßen-Reise, den ich damals wie heute auskosten möchte. Schon beim Sichten meiner […]

Weiterlesen

Auf den Spuren von Timur

Der Weiße Palast mit einer Statue von Timur in Vordergrund

Seidenstraße 2007 – Shakri Sabz – Samarkand Auf den Spuren von Timur dem Lahmen geht die Reise heute weiter. Durch endlose Steppen und Baumwollfelder fahren wir zuerst nach Shakri Sabz, dem Geburtsort des usbekischen Nationalhelden. Ein Tag voller Mythen und Geschichten aus einer prachtvollen Vergangenheit. Wieder möchte ich Wikipedia zitieren mit den unterschiedlichen Schreibweisen sowohl des Namens Timur als auch […]

Weiterlesen

Flowers of Usbekistan – Blüten der Wüste

Flowers of Usbekistan: Baumwollblüten

Hungersteppe, Wüste, Baumwolle:  Blumige Aspekte der Seidenstraße Die Fahrt von Buchara nach Samarkand führt mich nun durch eine der trockensten Gegenden Zentralasiens. Eigentlich könnte ich nun auch von Timur dem Lahmen erzählen, der die Orte wesentlich geprägt hat, oder von der Schönheit Samarkands, die sich schon auf den ersten Blick offenbart. Doch bei der Durchsicht meiner Fotos sehe ich, dass […]

Weiterlesen

Seidenstraßeninitiative – China Nachrichten 15.04.17

China Nachrichten

Seidenstraßeninitiative und mehr – China Nachrichten 15.04.17 Außer den üblichen Nachrichten wie diverse Besuche von Präsident Xi Jinping in Finnland und USA, die die internationale und chinesischen Medien bevölkern, finde ich, dass nicht wirklich viel passiert ist in der vergangenen Woche. Nur eine Nachricht hat für ein wenig Theater auch im Büro von feel China gesorgt, wo ich arbeite. Am […]

Weiterlesen

Morgens in Buchara: Das Chor Minor

Buchara Chor Minor

Seidenstraße – Reisebericht Bevor wir nun am 3. Tag weiter in Richtung Samarkand fahren, macht uns Toni, unser Reiseleiter, klar: “Ich muss Euch noch etwas zeigen. Etwas sehr Schönes, Einzigartiges. Wer das nicht gesehen hat, hat Buchara nicht gesehen!” Neugierig und gespannt folgen wir ihm in ruhige schmale Altstadtgassen. Vor uns hüpft ein frecher Vogel durch den Staub. Ein Hirtenmaina […]

Weiterlesen

Buchara – ein orientalischer Traum

Pilger

Buchara Tag 2 – Reisebericht Ah! Welch ein Gefühl, schon am frühen Morgen, vor dem Frühstück, in das kühle Wasser des Swimmingpools zu springen! Und nicht gleich wieder den Koffer zu packen. Wir haben noch einen ganzen Tag in dieser wundervollen Stadt vor uns! Der Sommerpalast des Emirs Nach dem Frühstück geht es dann auch gleich los! Wir fahren an […]

Weiterlesen

Glücklich in Buchara

Buchara - Reiher an der Fassade

Seidenstraße 2007 – Reisebericht Buchara, die Edle, die Glückliche: Für den Namen gibt es viele Erklärungen und so einige Zusätze. Außerdem existieren wie überall in Zentralasien unterschiedlichste Schreibweisen des Ortsnamen. Alle spiegeln sie die vielfältigen Beziehungen und die Geschichte entlang der Seidenstraße wider. Ich halte mich in meinem Artikel an die Schreibweise des DuMont Reiseführers “Zentralasien”, der mir auch zur […]

Weiterlesen

Tashkent – auf der Suche nach dem Zauber der Seidenstraße

Im Zug von Tashkent nach Buchara

Seidenstraße 2007 – Tashkent Ah, Tashkent, die Stadt der Steine! Das bedeutet der Name der Stadt: Stadt der Steine. Genauso präsentiert sich die Hauptstadt Usbekistans an diesem Tag zunächst. Russische Plattenbauten, wohin man guckt, breite Straßen. Dieses alte Handelszentrum an der Seidenstraße hat nur noch wenig von orientalischem Flair und den starken Farben Zentralasiens zu bieten. Die Russen, die schon […]

Weiterlesen

Bunte Stoffe, altes Handwerk in Usbekistan

Seide in Margilan

Seidenstraße 2007: In Usbekistan von Fergana nach Tashkent Oh, wir haben uns gut erholt in diesem schönen Hotel in Fergana! Ein leckeres Frühstück mit allem, was das Touristenherz begehrt, Eier, Toast, Wurst, Käse, frische Tomaten…, starten wir in einen weiteren anstrengenden Tag. Denn heute soll es von Fergana nach Tashkent gehen, mehr als 300 Kilometer, mit interessanten Stopps unterwegs. Es […]

Weiterlesen

Fruchtbares grünes Fergana

Andijan Hochzeitsgesellschaft

Seidenstraße 2007 – Das Fergana-Tal Grün, grün, grün! Das ist der erste Eindruck, den wir von Fergana und dem fruchtbaren Ferganatal bekommen auf dem Weg zu einem wirklich schönen Hotel. Wikipedia: Das Ferghanatal (usbekisch Fargʻona vodiysi; kirgisisch Фергана өрөөнү/Fergana öröönü; tadschikisch водии Фарғона/wodii Farghona; persisch دره‌ فرغانه/Dara-e Farġāna; russisch Ферганская долина/Ferganskaja dolina) ist eine dichtbesiedelte Senke zwischen dem Tianshan und […]

Weiterlesen
1 2 3