Schleier entlang der Seidenstraße

Schleier in Kashgra 2007

Schleier und Kopftücher sind traditionelle Kleidungsstücke, die nicht nur in muslimisch geprägten Kulturen eine Rolle spielen. Die Geschichte kennt auch in Europa Zeiten, in denen sich die (christlichen) Frauen verschleiert haben. Man sehe sich nur mal Frauenskulpturen in mittelalterlichen Kirchen an! Dabei war die Kopfbedeckung bzw. Verschleierung ein Statussymbol und Privileg der wohlhabenden oder adligen Frauen. Ich will hier keine […]

Weiterlesen

Sonntagsmarkt in Kashgar

Was wäre ein Besuch in Kashgar ohne den Besuch des Sonntagsmarktes! Das war schon auf meiner Asienreise 1992 ein absolutes Highlight! Und 2007 hatte ich noch einmal die Gelegenheit für einen Besuch. Doch 1992 hatte Spuren hinterlassen. Es war eine besondere Zeit, ein ganz besonderes Glücksgefühl, sich alleine in das archaische Getümmel zu stürzen. Deshalb versuchte ich, mich gegen den […]

Weiterlesen

Komfortabel, mit der Gruppe

Ein Hoch auf die Gruppenreise! Wer weiß, was geschehen wäre, wenn ich von Anfang an viel bzw. ausreichend Geld verdient hätte! Dann wäre ich vielleicht nie auf die Idee gekommen, individuell zu reisen, allein, mit dem Rucksack. Sicherheit in der Gruppe Denn so eine Gruppenreise hat viele Vorteile. Da ist vor allem die Sicherheit: Die Sicherheit, jeden Abend ein warmes […]

Weiterlesen

Buntes, aufregendes Kashgar

Kopfbedeckungen in der Id Kah Moschee

Kashgar! Nach der Fahrt, die uns einen Tag lang durch einsame Gebiete im Tianshan geführt hatte (mehr), erreichen wir ziemlich erschöpft Kashgar, eine Großstadt mit Hochhäusern und breiten Straßen. Fast genau 15 Jahre nach meiner Reise 1992 erlebe ich Kashgar zum zweiten Mal. Ich bin gespannt, ob ich etwas wiedererkenne. China verändert sich so schnell! Mit vor Aufregung trockenem Mund […]

Weiterlesen

Abseits der Touristenpfade durch Xinjiang

Eselskarren

Seidenstraße 2007 – abseits der Touristenpfade am Tianshan Der neue Tag bringt neue Abenteuer mit sich. Auf einer erst seit 2 Jahren (2005) für Touristen geöffneten Straße wollen wir nach Kashgar fahren. Ich bin schon sehr gespannt, denn schließlich habe ich diese Route ausgearbeitet. Eine lange Busfahrt steht uns bevor. Kurz hinter Aksu verlassen wir den Highway und fahren in Richtung […]

Weiterlesen

Kizil – Tausendbuddha-Grotten

(Aktualisiert Januar 2016) Die Seidenstraße in Westchina Die Seidenstraße entlang der Taklamakan-Wüste habe ich 1992 und 2007 befahren: Eine eindrucksvolle Landschaft, die von schneebedeckten Bergen und der Kargheit der Wüste geprägt ist. Wie mühsam muss es vor Tausend, Zweitausend Jahren gewesen sein, auf den Pfaden zu reisen und zu handeln! Immer bedroht von Hunger und Durst, Sandstürmen und gleißender Sonne. […]

Weiterlesen

Sturm!

Vierbett-Abeit im Zug Turfan Kucha voller Gepäck

Turfan Kucha und Sturm – Reisebericht Unser kurzer Aufenthalt in Turfan geht zu Ende. Auch wenn wir nur 2 Tage hier waren, haben wir doch enorm viel gesehen: Wüstenstädte, heilige Stätten des Buddhismus und des Islam, Markt und Menschen. Wir verbringen also die Fahrt zum Bahnhof von Turfan mit Geschichten über unsere Erlebnisse. Was wird noch alles auf uns zukommen? Die […]

Weiterlesen

Das Emin Minarett in Turfan

Das Emin Minarett in Turfan: Die kunstvollen Muster der Lehmziegel

Natürlich haben wir auf unserer Seidenstraßen-Reise in Turfan auch das berühmte Emin Minarett besucht. Am späten Nachmittag, als die Hitze schon etwas nachgelassen hatte. Ja, ich hatte mir das Minarett, dieses weltbekannte Wahrzeichen Turfans. schon im Juli 1992 angesehen. Ich erinnere mich noch, wie ich damals mit einem Eselskarren dorthin fuhr. Irgendwie scheint mich das damals nicht sehr berührt zu […]

Weiterlesen

Seidenstraße: Bunte Türen in Kucha, Xinjiang

Kucha – Wüstenstadt: Kleiner Vorgeschmack auf meine weiteren Berichte zur Seidenstraße: Kucha ist eine alte Stadt an der Seidenstraße am Rande der Taklamakan-Wüste. In der Altstadt haben mich besonders die schönen Tore fasziniert. Jedes ist einzigartig. Es gibt alte und neue, bunte und schlichte. Und einmal gelang mir auch ein Blick hinter die Türen von Kucha. So ein Tor führt […]

Weiterlesen

Jiaohe – Hauptstadt des Cheshi Reiches

Jioahe -Turfan - Wegweiser

Jiaohe und das alte Königreich Cheshi Vor mehr als 2.000 Jahren reihten sich kleine Stadtstaaten entlang der Taklamakan-Wüste wie Perlen aneinander. Sie nutzten die guten örtlichen Gegebenheiten, wie das Wasser aus dem Tianshan, und die Lage an den alten Handelswegen, um reich und mächtig zu sein. Das ging gut, bis dann Qin Shi Huang (berühmt durch die Terrakotta-Armee in Xi’an) […]

Weiterlesen

Untergegangene Städte der Taklamakan-Wüste

Turfan - Gaochang

Sven Hedin, Albert Grünwedel, Alfred von le Coq, Albert Stein, die deutschen Turfan-Expeditionen: Namen und Reiseberichte, die mich schon in meiner Jugend fernwehsüchtig machten. Geheimisvolle untergegangene Städte in einer schier unendlichen Wüste! Abenteuer, die die Expeditionen und ihre Leiter oftmals an den Rand ihrer Leistungsfähigkeiten brachten. Geschichten von staubigen Wüstendörfern, dunklen Höhlen mit überwältigend schönen Fresken, dem Finden und Verlieren […]

Weiterlesen

Bezeklik Grotten – Tausend Buddhas in der Wüste bei Turfan

“In Turfan gibt es viel zu sehen” habe ich in meinem Turfan-Artikel geschrieben. Jede Sehenswürdigkeit ist es wert, einen eigenen Artikel zu bekommen. Hier also die Tausendbuddha-Grotten von Bezeklik, die wir gleich am 2. Tag in Turfan besuchen. Wikipedia hat mich ein wenig erschreckt mit seiner eher ungewöhnlichen Schreibweise des Namens “Bäzäklik” gleich in der Überschrift. Auch sonst ist der […]

Weiterlesen

2 Tage Urumqi – Reisebericht Seidenstraße

Urumqi Bazar

Urumqi 1992 Eigentlich wollte ich schon während meiner Großen Asienreise nach Urumqi, hatte sogar das GPO als Postadresse für meine nächste Station angegeben. Doch schon auf dem Weg, schon in Kashgar erfahre ich, dass Urumqi nicht besonders interessant sein soll, sehr chinesisch, wenig uigurisch, kaum Sehenswürdigkeiten. Da erscheint mir Turfan viel attraktiver. Also lasse ich Urumqi links liegen 1992 auf […]

Weiterlesen

Nomadenland im Nordwesten von Xinjiang

Kleiner Junge am Sayram See

Reisebericht Seidenstraße 2007 Yili! China! Natürlich hält mich nichts im Hotel. Schon vor dem Frühstück bin ich unterwegs, auf dem großen Platz des Volkes, der nicht weit vom Hotel liegt. Schon kurz nach 6 Uhr treffen sich die Menschen auf dem Platz. Tai Chi, Frühgymnastik. Zwei Männer schwingen schwere Eisenkugeln an einer Kette. Einer sieht mich und kommt lachend auf […]

Weiterlesen

Von Almaty über Horgos nach Yili in China

Yili Straßenschild in mehreren Sprachen

Anmerkung vorab: Meine Reise war im Mai/Juni 2007. Seitdem hat sich viel geändert. Vor allem diese Strecke von Almaty nach Urumqi verfügt jetzt über moderne Autobahnen, ein Bahnstrecke. Die Grenzabfertigung in Horgos hat sich sicherlich vereinfacht. Wahrscheinlich würde ich kaum etwas wiedererkennen. Auch wenn meine Reise noch nicht einmal 10 Jahre zurück liegt, ist dies doch ein alter Reisebericht, der […]

Weiterlesen
1 2